Xtra Card bald mit günstigeren Gebühren für Telefonate

Preissenkung für den 2. Februar 2010 angekündigt

Für den Prepaid-Tarif Xtra Card wird die Gebühr für die Telefonminute ab dem 2. Februar 2010 reduziert. Diese Preissenkung gilt für alle Telefonate in deutsche Netze, außer für netzinterne Anrufe. Sie werden bei der Xtra Card generell anders berechnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Bisher kostet ein Anruf in deutsche Netze 19 Cent pro Minute, ab dem 2. Februar 2010 sinkt der Preis pro Gesprächsminute auf 15 Cent. Das gilt sowohl für Bestands- als auch für Neukunden. Der Preis für netzinterne Telefonate bleibt unverändert bei 5 Cent pro Minute. Die Preissenkung gilt auch für den Online-Prepaid-Tarif Xtra Click.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur (m/w/d) Vernetzung Automotive
    STAR ELECTRONICS GmbH, Sindelfingen (Home-Office möglich)
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
Detailsuche

Als weitere Neuerung ist die Option Smart Traveller für die Handynutzung im Ausland nun voreingestellt. Für Telefonate aus Europa nach Deutschland werden dann 29 Cent pro Minute berechnet. Die ersten 60 Minuten lang fallen bei eingehenden Anrufen im europäischen Ausland keine Gebühren an. Allerdings wird für jedes geführte Telefonat ein einmaliger Verbindungspreis von 75 Cent erhoben, so dass sich der Tarif nur bei längeren Telefonaten rechnet.

T-Mobile will den Tarif Xtra Card neuerdings auch als Selbstbedienungsangebot über den Lebensmitteleinzelhandel, Drogerien sowie Multimediamärkte vertreiben. Das Starterpaket kostet dann 10 Euro und enthält ein Guthaben von 5 Euro. Die SIM-Karte kann dann per Telefon freigeschaltet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Werner K.G... 29. Jul 2010

Schnell ist die Jugend mit dem Worte... Was heisst da schon 'bleibt bei 5 Cent pro Minute...

Vincent_VEC 21. Jan 2010

Guckt Euch mal den ProSieben-Surfstick an: ca. 30,- Euro für den Stick, incl. SimCard, 77...

nick-sxg 21. Jan 2010

Hier in der Meldung wird gesagt, das es sowohl für Bestands- als auch Neukunden gilt. Auf...

Rainer Haessner 20. Jan 2010

Ich finds gar nicht so schlecht. Immerhin erreicht man für die netzinternen 5 Ct...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /