Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Vancouver 2010 - Olympia in der Ich-Perspektive

Sega bringt Winterspielsammlung für PC und Konsolen

Glitzernder Schnee, atemberaubende Geschwindigkeit und ein in Ego-Perspektive besonders spektakulär aussehender Sturz kurz vor der Zielgeraden: Sega bringt in Vancouver 2010 neuen Glanz ins altbekannte Winterspielgenre. Bei der Bedienung wird aber auf bewährte Konzepte gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Spieletest: Vancouver 2010 - Olympia in der Ich-Perspektive

Vancouver 2010 (Xbox 360, PS3, PC)
Vancouver 2010 (Xbox 360, PS3, PC)
14 Disziplinen haben die Entwickler von Sega ins offizielle Spiel zu den Olympischen Winterspielen in Vancouver integriert, die Palette reicht vom Bob über Skislalom bis zum Snowboard. Allerdings ähneln sich viele Disziplinen - Abfahrtsläufe etwa laufen unabhängig vom Wettbewerb immer mehr oder weniger identisch ab. Ohnehin ist die Bedienung denkbar simpel: Meist gilt es, zum Startzeitpunkt im richtigen Moment einen Knopf zu drücken, danach muss der Spieler zur Beschleunigung auf Knöpfe hämmern oder durch in die Hocke gehen und beschleunigen auf der einen, carven und bremsen auf der anderen Seite das Tempo variieren.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Vancouver 2010 - Olympia in der Ich-Perspektive
  2. Spieletest: Vancouver 2010 - Olympia in der Ich-Perspektive

Wer beim Bobfahren mit zu viel Tempo und zu hoch in die Kurve geht, riskiert Umfallen und Disqualifikation, beim Eisschnelllauf drohen Stürze. In Ski- und Snowboard-Abfahrtsläufen hingegen hat zu langes Verharren in der Hocke meist zur Folge, dass man die Tore verpasst - es dauert bei jeder Disziplin ein paar Durchgänge, bis das richtige Mittelmaß aus Bremsen und Beschleunigen oder Lenken und Springen gefunden ist.

Vancouver 2010 bietet dem Spieler die Möglichkeit, jede Disziplin einzeln zu trainieren oder sich gleich in den Wettkampf zu stürzen. Auch im Turnier lässt sich per Tastendruck vor dem Start zu jeder Disziplin noch einmal eine kurze Spielanleitung abrufen. Leider enttäuscht der Titel bei der Inszenierung der Wettkämpfe: Zwar darf der Spieler für fast jede gewünschte Nation antreten, am Ende winkt eine Siegesfeier mit Nationalhymne. Davon abgesehen wird aber wenig für die Atmosphäre getan: volle Stadien, spannende Kommentatoren, Qualifikationsrunden, Kontrahenten mit Persönlichkeit und eine Inszenierung im TV-Format fehlen komplett.

Spieletest: Vancouver 2010 - Olympia in der Ich-Perspektive 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

eigelsteinprinz 09. Mär 2010

Vielen Dank Golem. Dieser Test ist recht fair und informativ geschrieben. Finde ich gut...

abcdefghijklmno... 24. Feb 2010

würde mich auch mal interessieren

Yo 22. Jan 2010

Habe weder graka noch gehäuse zuhause...spiele aber mit dem gedanken mir ein neues...


Folgen Sie uns
       


NXP Autoschlüssel erklärt

VW hat ein Konzeptauto mit einem Schließsystem ausgestattet, das vor Hackerangriffen sicher sein soll. Das Video stellt das System vor.

NXP Autoschlüssel erklärt Video aufrufen
Apple TV+: Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
Apple TV+
Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig

Bei so einem mickrigen Angebot hilft auch ein mickriger Preis nicht: Apples Streamingdienst hat der Konkurrenz von Netflix, Amazon und bald Disney nichts entgegenzusetzen - und das wird sich auf Jahre nicht ändern.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat
  3. Videostreaming Apple TV+ startet mit fünf Serien für 10 US-Dollar monatlich

Surface Hub 2S angesehen: Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt
Surface Hub 2S angesehen
Das Surface Hub, das auch in kleine Meeting-Räume passt

Ifa 2019 Präsentationen teilen, Tabellen bearbeiten oder gemeinsam auf dem Whiteboard skizzieren: Das Surface Hub 2S ist eine sichtbare Weiterentwicklung des doch recht klobigen Vorgängers. Und Microsofts Pläne sind noch ambitionierter.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Microsoft Nutzer berichten von defektem WLAN nach Surface-Update
  2. Surface Microsofts Dual-Screen-Gerät hat zwei 9-Zoll-Bildschirme
  3. Centaurus Microsoft zeigt intern ein Surface-Gerät mit zwei Displays

Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


      •  /