Hackerangriff: Baidu verklagt US-Registrar

Nachlässigkeit des Registrars soll Hackerangriff ermöglicht haben

Trägt der US-Registrar Register.com eine Mitschuld am Hackerangriff auf die größte chinesische Suchmaschine Baidu? Das chinesische Internetunternehmen glaubt, Register.com habe fahrlässig gehandelt und hat das US-Unternehmen auf Schadensersatz verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das chinesische Internetunternehmen Baidu, Betreiber der gleichnamigen Suchmaschine, hat den US-Registrar Register.com im Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf die Suchmaschine verklagt, berichtet das Wall Street Journal. Baidu wirft Register.com Verletzung der Sorgfaltspflicht vor. Das Unternehmen habe fahrlässig gehandelt und damit den Hackerangriff erst ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. Technischer Redakteur (m/w/d)
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Requirements Engineer Solvency II (m/w/d)
    ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf, Hamburg
Detailsuche

Am 12. Januar 2010 hatte sich eine Gruppe, die sich Iranische Cyberarmee nennt, Zugang zum DNS-Server von Register.com verschafft und die Baidu-Seite unrechtmäßig verändert. Die Suchmaschine war daraufhin mehrere Stunden lang nicht erreichbar. Opfer des Angriffs war lediglich die US-Domain Baidu.com gewesen, während die chinesische Site Baidu.com.cn verschont blieb.

Baidu hat Klage vor einem New Yorker Gericht eingereicht und verlangt Schadensersatz von Register.com. Das an der New Yorker Technologiebörse gelistete Unternehmen Baidu betreibt die größte Suchmaschine in China.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Brainheart 22. Jan 2010

statt sich mal an die eigene nase zu fassen... drecksvolk. nicht genug dass die alles...

IchDuErSieEs 21. Jan 2010

Sicherlich! So wie auf jedes andere Land der Welt... aber das hat mit "Hackerangriffen...

MrRobse 21. Jan 2010

Die gehen mir auf den (Reis-)Sack, die Chinesen. Dass Hackerangriffe an sich nicht legal...

Hassashin 21. Jan 2010

Aus Protest gegen die letzten Angriffe angeblich iranischer Hackeraktivisten überlegt...

Mac Jack 20. Jan 2010

Tun sie nicht???



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Treibstoffe
E-Fuels-Produktion in der Praxis

Über E-Fuels, also aus Ökostrom hergestellte Kraftstoffe, wird viel diskutiert. Real produziert werden sie bislang kaum.
Von Hanno Böck

Treibstoffe: E-Fuels-Produktion in der Praxis
Artikel
  1. Ransomware: Russland nimmt Revil-Mitglieder fest
    Ransomware
    Russland nimmt Revil-Mitglieder fest

    Auf Ersuchen der USA hat Russland Mitglieder und Infrastruktur der Ransomware-Gruppe Revil festgesetzt.

  2. Datenschutz: Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen
    Datenschutz
    Bremen und Brandenburg wollen aus Luca-App aussteigen

    Die Luca-App habe in den vergangen Jahren keinen großen Mehrwert gezeigt, heißt es aus Bremen. Unterdessen griff die Polizei auf die Daten der App zu.

  3. Klimaschutz: Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat
    Klimaschutz
    Verbrennerkauf - warum der Verkehrsminister Recht hat

    Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) warnt vor dem Kauf neuer Autos mit Verbrennungsmotor, weil fossile Brennstoffe keine Lösung sind - auch nicht als E-Fuels.
    Ein IMHO von Andreas Donath

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /