Abo
  • IT-Karriere:

Hackerangriff: Baidu verklagt US-Registrar

Nachlässigkeit des Registrars soll Hackerangriff ermöglicht haben

Trägt der US-Registrar Register.com eine Mitschuld am Hackerangriff auf die größte chinesische Suchmaschine Baidu? Das chinesische Internetunternehmen glaubt, Register.com habe fahrlässig gehandelt und hat das US-Unternehmen auf Schadensersatz verklagt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das chinesische Internetunternehmen Baidu, Betreiber der gleichnamigen Suchmaschine, hat den US-Registrar Register.com im Zusammenhang mit dem Hackerangriff auf die Suchmaschine verklagt, berichtet das Wall Street Journal. Baidu wirft Register.com Verletzung der Sorgfaltspflicht vor. Das Unternehmen habe fahrlässig gehandelt und damit den Hackerangriff erst ermöglicht.

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Am 12. Januar 2010 hatte sich eine Gruppe, die sich Iranische Cyberarmee nennt, Zugang zum DNS-Server von Register.com verschafft und die Baidu-Seite unrechtmäßig verändert. Die Suchmaschine war daraufhin mehrere Stunden lang nicht erreichbar. Opfer des Angriffs war lediglich die US-Domain Baidu.com gewesen, während die chinesische Site Baidu.com.cn verschont blieb.

Baidu hat Klage vor einem New Yorker Gericht eingereicht und verlangt Schadensersatz von Register.com. Das an der New Yorker Technologiebörse gelistete Unternehmen Baidu betreibt die größte Suchmaschine in China.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 4,19€
  3. 137,70€
  4. (-78%) 11,00€

Brainheart 22. Jan 2010

statt sich mal an die eigene nase zu fassen... drecksvolk. nicht genug dass die alles...

IchDuErSieEs 21. Jan 2010

Sicherlich! So wie auf jedes andere Land der Welt... aber das hat mit "Hackerangriffen...

MrRobse 21. Jan 2010

Die gehen mir auf den (Reis-)Sack, die Chinesen. Dass Hackerangriffe an sich nicht legal...

Hassashin 21. Jan 2010

Aus Protest gegen die letzten Angriffe angeblich iranischer Hackeraktivisten überlegt...

Mac Jack 20. Jan 2010

Tun sie nicht???


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
    Astrobiologie
    Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

    Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
    Von Miroslav Stimac

    1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
    2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
    3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

    Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
    Ryzen 7 3800X im Test
    "Der schluckt zu viel"

    Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
    2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
    3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

      •  /