Abo
  • Services:
Anzeige

PGP Desktop 10.0 für Windows und Mac OS X

Komplette Festplattenverschlüsselung auch für Linux verfügbar

Die neue PGP-Version 10.0 verschlüsselt komplette Festplatten unter Windows, Mac OS X und Linux. Für Windows und Mac OS X bietet PGP Desktop ein grafisches Frontend, unter Linux muss auf die Kommandozeile zurückgegriffen werden.

Unter dem Namen Whole Disk Encryption bringt PGP in der aktualisierten Version eine verbesserte Festplattenverschlüsselung für Mac OS X. Ab sofort funktioniert PGP auch unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard. Per Pre-Boot-Authentification können auf Intel-Macs mit Mac OS X ab Version 10.5 Systemfestplatten beim Booten freigeschaltet werden. Auch die aktuelle Version 3.1 von Bootcamp wird unterstützt. Unter der Vorgängerversion 10.4 können nach wie vor nur zusätzlich eingebaute Festplatten chiffriert werden.

Anzeige

Für Windows hält die neue Version ein verbessertes Laufzeitverhalten bereit. Mit Hilfe der sogenannten Hybrid Cryptographic Optimizer sollen Festplattenzugriffe deutlich schneller erfolgen als unter der Vorgängerversion 9.10. Zusätzlich wollen die Entwickler PGP 10.0 auch für SSD-Festplatten optimiert haben. Für Outlook bringt PGP jetzt Schaltflächen zur Verschlüsselung und für die Bearbeitung von Signaturen mit.

Zusätzlich kann PGP 10.0 unter Windows mit weiteren Smartcards verwendet werden, eine komplette Liste ist auf der Webseite des Herstellers abrufbar. Für Windows und Mac OS X wurde die Bedienoberfläche überarbeitet.

PGP bietet mit dieser Version erstmals auch die Unterstützung für die Linux-Distributionen Ubuntu 8.04 und 9.04 sowie Red Hat Enterprise Linux/CentOS 5.2 und 5.3 in der 32-Bit-Version an. Unter Linux muss allerdings die Verschlüsselung mit Kommandozeilenbefehlen vorgenommen werden.

PGP Desktop 10.0 kostet 110 Euro pro Lizenz und ist für die Windows-Plattform, für Mac OS X und Linux verfügbar. Für Besitzer von Abonnements oder Maintenance-Lizenzen ist das Update kostenlos.


eye home zur Startseite
Newbe 20. Jan 2010

Die NSA, ist doch klar.

OSsssssssssssss... 20. Jan 2010

Aber du kannst dir nicht sicher sein, dass das Binärpaket welches du kaufst auch wirklich...

Blork 20. Jan 2010

Da schlagen wir uns hier die Köpfe ein was das bessere System sei. Daberi weiss doch...

bar 20. Jan 2010

Och nööö. Nix für ungut, aber jetzt bitte nicht schon wieder diese "Ich hab doch nichts...

spawner 20. Jan 2010

einfacher: -Partition Manager installieren -Partitionen umwandeln



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Weissach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 12,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  2. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  3. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  4. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  5. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  6. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  7. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  8. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  9. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  10. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Android One war mal das Android Go

    Blindie | 10:47

  2. Re: Autos brauchen keinen extra Ton

    elf | 10:47

  3. Re: Abrollgeräusch?

    BLi8819 | 10:47

  4. Re: Geht heulen!

    wire-less | 10:41

  5. Re: Wir zahlen 45¤ für 16 Mbit/s

    ternot | 10:35


  1. 10:28

  2. 22:05

  3. 19:00

  4. 11:53

  5. 11:26

  6. 11:14

  7. 09:02

  8. 17:17


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel