Abo
  • Services:

Free All Music: Nach der Werbung Musik

Kostenloses Musikangebot gewinnt Emi als Partner

Emi wird nach Universal als zweites der vier großen Musikunternehmen dem US-Angebot Free All Music Musikstücke aus seinem Repertoire zur Verfügung stellen. Free All Music bietet US-Nutzern kostenlos Musik gegen Werbung an.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Musikunternehmen Emi wird dem werbefinanzierten Musikangebot Free All Music Stücke aus seinem Repertoire zur Verfügung stellen. Damit ist Emi das zweite große Musikunternehmen, das mit Free All Music kooperiert: In der vergangenen Woche hatte Universal Music Group eine Zusammenarbeit vereinbart.

Laden nach dem Werbevideo

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. implexis GmbH, Nürnberg

Das Interessante ist das Modell, nach dem Free All Music Musik anbietet: Die Nutzer können auf der Seite kostenlos ein Musikstück herunterladen. Bevor sie das Stück jedoch auf ihren Computer laden, müssen sie sich zunächst ein Werbevideo anschauen. Einzige Beschränkung: Jeder Nutzer darf nur ein bestimmtes Kontingent an Stücken pro Woche laden.

Bemerkenswert ist auch die Handhabung der Werbung: Der Nutzer wählt selbst aus, von welcher Marke er Werbung sehen möchte. Auf diese Weise soll eine engere Bindung zwischen Konsumenten und Werbetreibenden entstehen.

Nur für US-Nutzer

Derzeit befindet sich Free All Music noch in der Betaphase. Der Start war im Oktober 2009. Leider steht das Angebot nur US-Nutzern zur Verfügung.

Das im Frühjahr 2009 wieder eingestellte Angebot Spiral Frog hatte 2007 einen ähnlichen Versuch gestartet. Allerdings waren die dort angebotenen Stücke mit digitalem Rechtemanagement versehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

gfhj 21. Jan 2010

meinste es kommt cooler wenn du irgendwelche englischen begriffe dazwischenschmeißt? Was...

MESH 20. Jan 2010

tja aber leider ist es nunmal so, bei youtube hat es angefangen, bei musikangeboten setzt...

Sven Krohlas 20. Jan 2010

@OP: Danke für die Weiterempfehlung der Free Music Charts. :)

che 20. Jan 2010

Wenigstens versucht die Contentbranche mal aus ihren eingefahrenen Mustern der...

jawoll 20. Jan 2010

hehe^^, genau das habe ich mir auch gedacht. Wäre doch noch was.


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
    Datenschutz
    Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

    Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
    2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
    3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

      •  /