Abo
  • Services:

HP: Widerstandsfähige Elitebooks mit Core i7 und USB 3.0

Probooks jetzt ebenfalls mit Intels neuen Prozessoren

Neue Geschäftskundennotebooks von HP werden in Kürze mit Intels neuen CPUs der Calpella-Plattform ausgeliefert. Das Elitebook richtet sich dabei an Anwender, die ein widerstandsfähiges Notebook suchen. Das Probook hingegen ist ein günstigeres Arbeitsgerät.

Artikel veröffentlicht am ,
HP: Widerstandsfähige Elitebooks mit Core i7 und USB 3.0

HP hat zwei aktualisierte Notebookserien mit Intels Core i5 und Core i7 angekündigt. Die neuen Elitebooks von HP gehören zu den widerstandsfähigen Geschäftskundennotebooks, die Probooks sind sehr viel günstigere Modelle für den Arbeitsalltag. Die Probook-Serie hatte HP erst im April 2009 vorgestellt.

Inhalt:
  1. HP: Widerstandsfähige Elitebooks mit Core i7 und USB 3.0
  2. HP: Widerstandsfähige Elitebooks mit Core i7 und USB 3.0

HPs Elitebooks 8440p und 8540p sind 14-Zoll- beziehungsweise 15-Zoll-Modelle mit matten LED-LC-Displays. Von den Modellen wird es verschiedene Ausstattungsvarianten geben, die entweder einen Core i5 oder i7 einsetzen. Variabel werden auch die Festplattengrößen gehandhabt. Neben stoßgeschützten Festplatten mit 7,200 U/Min. gibt es auch 128 oder 160 GByte fassende SSDs zur Auswahl. Die maximale Arbeitsspeicherbestückung liegt bei 8 GByte. Nähere Angaben machte HP bisher nicht.

Von dem 2,92 Kilogramm wiegenden 15-Zoll-Notebook wird es auch eine 8440w genannte Workstation-Variante geben. Dieses Notebook kann 16 GByte Arbeitsspeicher ansprechen und nutzt als Grafikchip entweder einen Nvidia Quadro FX880M oder FX1800M mit je 1 GByte Grafikspeicher. Das 8540p nutzt einen NVS 5100 (1 GByte). Beim 8440p ist es entweder Intels auf dem CPU-Package untergebrachter HD-Graphics-Kern oder ein Nvidia NVS 3100 (512 MByte). Die Grafikkerne sprechen entweder ein Display mit 1.366 x 768 oder 1.600 x 900 Pixeln an. Nur das Workstation-Modell ist auch mit einem Full-HD-Display verfügbar und besitzt 1.920 x 1.080 Pixel.

HP: Widerstandsfähige Elitebooks mit Core i7 und USB 3.0 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Seagate Expansion+ Desktop 4 TB für 88€, Seagate Backup Plus Hub 6 TB für...
  4. 17,49€

butz 05. Mai 2010

Von Asus gibts eine ganze Reihe Notebooks unter 1000€, die bereits USB 3.0 haben. Bei...

Duempelhuber 18. Mär 2010

Elitebooks gibts auch in 17". z.B. 8730w

IceRa 21. Jan 2010

...sagt ein Marketing-Verseuchter zu einem Informatiker mit 30-jähriger Erfahrung...

hurlyvonlost 21. Jan 2010

Hatte mal einen Dell mit 15,4" und 1920*1200 Pixel. Leider war alles zu klein und...

Bastler 21. Jan 2010

Ich weiss nicht ob dem Elitebook mein 10 kg Hammer gefallen wird. Jedenfalls hat bisher...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /