Abo
  • Services:

Samsung-Kamera mit GPS, Landkarte und Ortsdatenbank

15fach-Zoomkameras mit OLED-Display

Samsung hat zwei neue Kompaktkameras vorgestellt, die mit einem 15fach-Zoomobjektiv ausgerüstet sind. Beide erreichen eine Auflösung von 12,2 Megapixeln und filmen in 720p. Das teurere Modell ist mit einem 3 Zoll großen OLED-Display ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung-Kamera mit GPS, Landkarte und Ortsdatenbank

Die WB650 und WB600 arbeiten beide mit einem 12,2 Megapixel großen Sensor im 1/2,3-Zoll-Format. Der Brennweitenbereich der Objektive beginnt bei 24 mm (Kleinbild) und endet bei 360 mm bei F3,2 (Weitwinkel) und F5,8 (Tele). Die Objektive sind mit einer optischen Bildstabilisierung gegen Verwackler ausgestattet.

Stellenmarkt
  1. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Die WB650 besitzt im Vergleich zur WB600 ein 3 Zoll großes OLED-Display mit 920.000 Bildpunkten und ein GPS, mit dem die Fotos automatisch geocodiert werden. In der WB600 fehlt das GPS und anstelle des OLEDs wurde ein normales TFT-Display verwendet, das aber auch 3 Zoll groß ist und auf nur 230.000 Bildpunkte kommt.

Im Gegensatz zu GPS-Systemen, die nur die Uhrzeit und den Längen- und Breitengrad sowie die Höhe in die Fotos schreiben, kann das GPS von Samsung auf eine Orts- und Länderdatenbank zurückgreifen, um weitere Informationen zu hinterlegen und zeigt die Aufnahmestandorte auf einer Übersichtskarte an. Dafür ist keine Internetverbindung erforderlich - das Kartenmaterial ist in der Kamera gespeichert.

Beide Kameras filmen Videos mit 720p bei 30 Bildern pro Sekunde im H.264-Format. Über eine HDMI-Schnittstelle kann das Bild auf entsprechenden Fernsehern oder Projektoren angesehen werden. Neben einer Programmautomatik sowie Blenden- und Zeitvorwahlen können die Aufnahmeparameter auch rein manuell bestimmt werden. Die alternativ einsetzbare Motivprogrammautomatik wählt zwischen fünf Motivprogrammen eines aus.

Die Kameras messen 106,6 x 60,5 x 28 mm. Das Gewicht wird mit 214 Gramm angegeben. Die Samsung WB650 und die WB600 sollen ab Anfang März 2010 zu Preisen von rund 400 beziehungsweise 350 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Barbra 25. Nov 2010

Ist zwar nicht mehr aktuell der Artikel, aber vielleicht habe ich Glück. Könnte mir mal...

ME_Fire 20. Jan 2010

Also ich find Geotagging clever und bei manch einem Foto das ich in der Vergangenheit mal...

Die... 20. Jan 2010

Wetten dass Samsung demnächst Android in seine Digicams und Kameras einbauen wird?

ad (Golem.de) 20. Jan 2010

Ich habe die Bilder ausgetauscht gegen die richtigen, vielen Dank für die Hinweise. Mit...

lachesis 20. Jan 2010

...passend zur Aufschrift WB550, die hat nämlich nen 10fach Zoom. Mindestens Bild 7 und...


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /