Opera steigt in mobile Werbung ein

Übernahme des US-Unternehmens Admarvel für 23 Millionen US-Dollar

Der Browserhersteller Opera hofft auf Umsatzströme mit mobiler Werbung und kauft das US-Unternehmen Admarvel für circa 23 Millionen US-Dollar. Seit Google den Kauf von Admob angekündigt hat, ist der Markt im Umbruch.

Artikel veröffentlicht am ,
Opera steigt in mobile Werbung ein

Opera kauft den Anbieter für mobile Werbung Admarvel. Das gab das Unternehmen bekannt. Der norwegische Browserhersteller zahlt für Admarvel 8 Millionen US-Dollar. Weitere 15 Millionen US-Dollar werden fällig, wenn das US-Unternehmen bestimmte finanzielle Ziele erreicht, berichtet das norwegische IT-Magazin Digi.no.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Entwickler / Technischer Projektleiter (w/m/d)
    EURO-LOG AG, Hallbergmoos
  2. Systemingenieur Datenintegration (m/w/d)
    Atruvia AG, Karlsruhe
Detailsuche

Der Experte für die Auslieferung mobiler Handywerbung Admarvel wurde 2006 gegründet, hat seinen Sitz im kalifornischen San Mateo und zählt 15 Vollzeitbeschäftigte.

"Der mobile Anzeigenmarkt verspricht in unserer schnellwachsenden Branche langfristige Umsatzzuwächse. Jeden Monat nutzen weltweit fast 50 Millionen Menschen Opera auf Mobiltelefonen. Wir glauben, zusammen mit Admarvel eine wichtige Rolle bei der Entwicklung mobiler Werbung spielen zu können", sagte Lars Boilesen, Chef von Opera Software.

Google hatte im November 2009 für 750 Millionen US-Dollar die Übernahme des Anbieters für mobile Werbung Admob angekündigt. Experten wie Julien Theys, Analyst beim Marktforschungsunternehmen Screen Digest, gehen davon aus, dass dies eine Welle von Übernahmen in diesem Bereich nach sich ziehen wird. Mobile Werbenetzwerkbetreiber wie Admarvel, Millennial Media und Medialets galten seither als interessante Übernahmeziele.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Admob hat einen jährlichen Umsatz von nur 45 Millionen US-Dollar bis 60 Millionen US-Dollar. Google will also mehr als den 16fachen Jahresumsatz für Admob zahlen.

Die nächste große Übernahme im Bereich folgte am 5. Januar 2010, als Apple den Kauf von Quattro Wireless für 275 Millionen US-Dollar ankündigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


golem-de-forums 20. Jan 2010

Besserwisser sind arrogant und fallen hoffentlich schnell. @golem: Davon abgesehen: In...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Industrie
BASF plant Bau großer Wärmepumpe

Mit einer Machbarkeitsstudie wollen BASF und die Firma MAN prüfen, ob eine Großwärmepumpe zur Dampferzeugung eingesetzt werden kann.

Industrie: BASF plant Bau großer Wärmepumpe
Artikel
  1. Intel FPGAs: Japanischer Professor klagt wegen Patentverletzung
    Intel FPGAs
    Japanischer Professor klagt wegen Patentverletzung

    Masahiro Iida entwickelte einen effizienteren Aufbau für FPGA-Logikzellen. Intels rekonfigurierbare Chips sollen sein Patent verletzen.

  2. Nvidia Ada: Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln
    Nvidia Ada
    Geforce RTX 4090 soll Performance verdoppeln

    Über ein Drittel mehr Takt als eine Geforce RTX 3090 Ti: Bei der Ada-Generation soll Nvidia viele Shader bei mehr als 2,5 GHz nutzen.

  3. Ransomware: Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn
    Ransomware
    Universität erzielt durch Lösegeldrückzahlung Gewinn

    Die Universität Maastricht wurde nach einem Ransomware-Angriff erpresst und zahlte. Krypto-Kursschwankungen führten nun zu einem finanziellen Gewinn.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 959€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ • Asus RX 6900 XT OC günstig wie nie: 1.049€ • Mindstar (Gigabyte RTX 3060 399€) • Galaxy Watch3 45 mm 119€ [Werbung]
    •  /