Eclipse: Groovy-Plugin vorgestellt

Version 2 komplett neu programmiert; Game Development Kit für CDT gefordert

Die gerade erschienene Version 2.0 des Groovy-Plugins für Eclipse haben Entwickler fast von Grund auf neu programmiert, um die stufenweise Kompilierung zwischen dem Groovy-Kompilierer und dem Eclipse JDT zu ermöglichen. Für die C/C++-Developer-Tools des Eclipse-Projekts fordert Projektleiter Doug Schaefer ein Game Development Kit.

Artikel veröffentlicht am ,
Eclipse: Groovy-Plugin vorgestellt

Mit einer überarbeiteten Inferenzmaschine des Groovy-Plugins soll im Editor die Vervollständigung und die - auch sprachübergreifende - Restrukturierung des eingegebenen Codes erleichtert worden sein. Während der Build-Phase wird ein modifizierter Groovy-Parser statt des Standardparsers eingesetzt. Damit soll auch das Parsen nur teilweise korrekten Codes das Plugin nicht destabilisieren. Zusätzlich können Applikationen nun gestartet und auf Fehler überprüft werden. Schließlich lässt sich das neue Plugin vollständig in das Java-Testing Framework JUnit in Eclipse einbinden.

Stellenmarkt
  1. Consultant Controlling / Berichtswesen Lidl Onlineshop (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Softwareentwickler C# für Laborgeräte - Partikelmesstechnik (m/w/d)
    Microtrac Retsch GmbH, Haan (Home-Office möglich)
Detailsuche

Für die nächsten Versionen soll der Debugger verbessert werden und der Kompilierer soll auch ohne im Code eingebundene Stubs sowohl Groovy- als auch Java-Code übersetzen können. Auch an der Formatierung und dem Einrücken im Editor soll gearbeitet werden. Ein Update der gegenwärtigen Version auf 2.0.1 ist für Ende März 2010, der nächste größere Versionssprung für September 2010 in Aussicht gestellt. Das Plugin kann über den Eclipse Update Manager installiert werden.

Parallel dazu hat der Projektleiter Doug Schaefer der Eclipse C/C++ Development Tools (CDT) in einem Blogeintrag darüber nachgedacht, ähnlich wie bei Microsofts Visual C++ Express, auch in den CDTs ein Spiele-Entwickler-Kit (Games Developer Kit, GDK ) zu integrieren. Er sei von Microsofts Motto "Simple, Fun and Easy to Learn" angetan. Mit einem GDK können auch Jugendliche und Nachwuchsprogrammierer für die CDTs begeistert werden. Damit sei dann auch der "Fun"-Teil abgedeckt, die anderen beiden Teile des Mottos seien schon Bestandteil der CDTs.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Finsternis 19. Jan 2010

Bitte auch noch mit Lego-Vergleichen erklären, was die Java VM ist ;) PS: Die Golem...

jajup 19. Jan 2010

merci für die info. ich hatte mal mit dem groovy plugin gearbeitet. damals war das nicht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elektroautos
Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
Artikel
  1. Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
    Klima-Ticket
    Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

    Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

  2. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  3. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /