BSI-Warnung treibt Downloadzahlen bei Opera hoch

Verdoppelte Downloadzahlen von Opera aus Deutschland

Nachdem das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) am Wochenende vor der weiteren Verwendung von Microsofts Internet Explorer gewarnt hatte, schnellten bei Opera die Downloadzahlen hoch. Der norwegische Browser wurde nach Firmenangaben deutlich häufiger heruntergeladen.

Artikel veröffentlicht am ,
BSI-Warnung treibt Downloadzahlen bei Opera hoch

Opera teilte Golem.de auf Nachfrage mit, dass sich die Downloadzahlen aus Deutschland bei Opera am vergangenen Wochenende mehr als verdoppelt haben. Opera sieht darin eine direkte Reaktion auf die BSI-Warnung vor dem Internet Explorer. Im Internet Explorer wurde ein Sicherheitsloch gefunden, das bereits für Angriffe auf verschiedene Firmennetzwerke missbraucht wurde. Mittlerweile kursiert Exploit-Code für Microsofts Browser im Internet.

Nach Angaben von Opera haben sich die Downloads am vergangenen Wochenende mehr als verdoppelt, so dass der Hersteller eine deutlich stärkere Nachfrage ausmachte. Statt 18.000 Downloads wurden 37.000 Downloads von Opera aus Deutschland gezählt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GodsBoss 28. Jan 2010

Nein, es ist Bösartigkeit. Ich kann mich erinnern, dass ich vor Urzeiten mal bei eBay...

Opera 21. Jan 2010

Genau. Wii nutzt das vorhandene (W)LAN, keine Extrakosten. NDS nutzt das vorhandene...

jajajaja 21. Jan 2010

Vor allem sollten mal Opera- und FF-User aufhören sich gegenseitig zu beharken. Sind...

trockenwahrheit 20. Jan 2010

Schwachsinn. In den Seiteneinstellungen (F12) kannst du einfach Contentblocking für eine...

Long Term 20. Jan 2010

Na ja, 5.01 wird ja unter Windows 2000 immer noch von MS gepflegt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /