Abo
  • Services:

TÜV Süd zertifiziert Datensicherheit von StudiVZ & Co.

Jährliche Revisionsprüfungen sollen dauerhaft für Sicherheit sorgen

Die sozialen Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ haben ihre Softwareplattformen durch den TÜV Süd auf deren Datensicherheit überprüfen lassen. Das Ergebnis: Die Plattformen erfüllen sowohl die gesetzlichen Anforderungen als auch die des TÜV Süd.

Artikel veröffentlicht am ,

Der TÜV Süd hat die sozialen Netzwerke SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ auf Datensicherheit überprüft und daraufhin zertifiziert. Der Test konzentrierte sich auf die Qualität der Anwendungssoftware im Hinblick auf Datenschutz, Datensicherheit und Funktion.

Stellenmarkt
  1. COPA Systeme GmbH & Co. KG, Wesel
  2. reichelt elektronik GmbH & Co. KG, Sande

Überprüft wurde unter anderem der Umgang mit personenbezogenen Daten und deren Sicherheit gegen unbefugte Zugriffe. Außerdem hat der TÜV Süd die Funktion und Erreichbarkeit der Privatsphäreeinstellungen, die Suche und Kommunikationsmöglichkeiten auf den Plattformen, den Registrierungsablauf und die VZ-Sicherheitsseite - die Nutzern Hinweise für den richtigen Umgang innerhalb der VZ-Netzwerke bieten soll - getestet.

Um die Qualität und die Sicherheit der Plattformen auch auf lange Sicht zu gewährleisten, sollen diese einer jährlichen Revisionsprüfung durch TÜV Süd unterzogen werden. Das bedeutet aber mit großer Wahrscheinlichkeit nicht, dass die VZ Netzwerke künftig nur noch einmal im Jahr Änderungen an ihren Plattformen vornehmen werden.

Der TÜV Süd vergibt auch das Gütesiegel "s@fer shopping", das Vertrauen zwischen Kunden und Onlineanbietern schaffen soll, aber zuletzt in die Kritik geraten war. So kamen die Kollegen von Heise Security im November 2009 zu dem Schluss: "Den Verbraucher lässt das leider ziemlich ratlos zurück. Seinen verständlichen Wunsch nach einem verlässlichen 'hier bist du beim Online-Einkauf sicher' kann wohl kein Gütesiegel erfüllen - das sicher nicht zufällig an die Kfz-TÜV-Plakette angelehnte Safer-Shopping-Siegel der Firma TÜV Süd offenbar schon gar nicht."

[Golem.de gehört wie VZ Netzwerke, Betreiber von SchülerVZ, StudiVZ und MeinVZ, zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck]



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

test0r 20. Jan 2010

Das hab ich mir auch gedacht ....

Sneets 19. Jan 2010

Das hat Golem nicht geschrieben, lediglich, dass der TÜV die Datensicherheit der...

iProll 19. Jan 2010

Dann wäre der erste zu erledigende Schritt schon mal geklärt ;-)

moroon 19. Jan 2010

und, was hast du Witzbold gemacht? Polizei und Feuerwehr zum Ausschalten geholt? Ausser...

Amanda B. 19. Jan 2010

Nicht nur nach deiner *g*


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

    •  /