Abo
  • IT-Karriere:

Layers soll Firefox beschleunigen

Auch Nutzer von Linux und Mac OS X sollen von Hardwarebeschleunigung profitieren

Einige Mozilla-Entwickler arbeiten derzeit an einer Layers-Implementierung für Firefox, um die Möglichkeiten von hardwarebeschleunigtem Rendering besser zu nutzen. Die Geschwindigkeit von Firefox soll so weiter gesteigert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Layers entsteht derzeit ein neues API für Firefox, mit dem verschiedene Aspekte des Renderns einer Website in Hardware beschleunigt werden sollen. Die Arbeiten ergänzen eine Umstellung von Firefox auf Direct2D unter Windows, was ebenfalls zu einer beschleunigten Darstellung führen soll. Einen ähnlichen Weg hat Microsoft für den Internet Explorer 9 angekündigt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  2. ilum:e informatik ag, Mainz

Während Direct2D alle Aspekte des Renderns einer Webseite beschleunigt - einschließlich Schriften und Pfaden -, steht bei Layers die Beschleunigung beim Übereinanderblenden von Oberflächen im Vordergrund. Dies kann über verschiedene Cairo-Oberflächen geschehen, auch mittels Direct2D.

Während Direct2D nur unter aktuellen Windows-Versionen verfügbar ist, soll das Layers-System von Firefox neben Direct3D auch OpenGL unterstützen. Dadurch sollen auch Firefox-Nutzer unter Linux und Mac OS X von der Hardwarebeschleunigung profitieren.

Normalerweise wird eine Webseite in einem Stück auf eine Oberfläche wie ein Fenster gerendert, was die Beschleunigungsmöglichkeiten stark einschränkt. Künftig soll daher ein Layers-Manager zwischengeschaltet werden, der sich um die Verwaltung unterschiedlicher Schichten in einem bestimmten Teil des Bildschirms kümmert. So kann Firefox verschiedene Inhalte auf mehrere Schichten rendern, die dann hardwarebeschleunigt zusammengesetzt werden. Das erlaubt es beispielsweise, die in vielen modernen Systemen verfügbare Hardwarebeschleunigung für Transformationen und transparente Bereiche zu nutzen. Auch die Darstellung von Videos und 3D-Inhalten via WebGL soll davon profitieren.

Darüber hinaus erhoffen sich die Firefox-Entwickler weitere Vorteile vom Layer-System: Dazu zählt die Auslagerung von Teilen des Renderings in andere Threads, so dass Animationen auch dann flüssig laufen, wenn der Hauptthread beispielsweise durch die Verarbeitung von Javascript anderweitig beschäftigt ist. Auch könnten so Teile einer gerenderten Webseite, die derzeit nicht sichtbar sind, aufbewahrt werden, was vor allem die Anzeige auf mobilen Endgeräten beschleunigen würde, insbesondere beim Scrollen und Zoomen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 58,90€
  2. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  3. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  4. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)

Stebs 19. Jan 2010

Im Winterschlaf gewesen? -Sonst hättest du ja wenigstens eine News zu dem Electrolysis...

iFox 19. Jan 2010

... Anstatt auf die installierte Hardware zu schielen, sollten die Entwickler mal nen...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
  3. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten

    •  /