Abo
  • Services:

Apple - Ankündigung einer Ankündigung

Erfahrung hat im Bereich der Tablet-PCs vor allem Microsoft. Mehrere Windows-Versionen kommen mit speziellen Fähigkeiten für Tablet-PCs und Microsofts Office ist ebenfalls Tablet-PC-tauglich. Allerdings macht sich Microsoft seinen riesigen Vorsprung konsequent kaputt. Der Hersteller will für die billigsten Windows-Versionen keine Tablet-PC-Fähigkeiten anbieten. Und so findet sich aus Kostengründen bei vielen Ankündigungen von günstigen, theoretisch massenmarkttauglichen Slate-Geräten nur Windows 7 in der Starter Edition. Die virtuelle Tastatur wird günstig eingekauft, statt die gut integrierte und multitouchtaugliche Tastatur von Microsoft zu nutzen.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Lidl Digital, Neckarsulm, Berlin

Apple könnte genau hier ansetzen, denn der Hersteller hält traditionell nicht viel von künstlichen Produktabstufungen von Software. Die Abstufungen beschränken sich auf Client und Server, oder im Falle von Final Cut auf eine Pro-Version und eine Express-Version.

Auch über Inhalte für Apples Tablet-Gerät wird schon spekuliert: Dass die New York Times ebenfalls am 27. Januar 2010 etwas vorstellen möchte, mobile Bezahlinhalte nämlich, finden viele verdächtig und vermuten eine Partnerschaft der Zeitung mit dem Macbook-Hersteller.

Eine Garantie ist die Gerüchteverdichtung aber nicht. Allerdings wird Apple wohl nur ungern für extrem lange Gesichter sorgen wollen. Wenn es kein Tablet ist, dann ist es bestimmt irgendwas anderes.

 Apple - Ankündigung einer Ankündigung
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 57,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. bei Alternate kaufen

jemandhatwaszus... 24. Jan 2010

was nützts wenn das gegenüber das missachtet?

Trollversteher 20. Jan 2010

Naja, wenn du denn unbedingt das kamsutra für unterwegs zum nachschlagen dabei haben...

Trollversteher 20. Jan 2010

Naja, Ladegerät hat man ohnehin immer dabei, weil Steckdosen nun mal immer noch...

Hagen Schramm 20. Jan 2010

Öhm... Apple: keine Ahnung. Nokia: gefühlte 1000?

Alex Keller 19. Jan 2010

Danke "Hello York" für deine Gedankeneinflüsse! Dies mit den "Fujitsu Slates" wusste ich...


Folgen Sie uns
       


Wacom Intuos im Test

Das Wacom Intuos ist klein und kompakt - fast schon untypisch für Wacom-Geräte. Gerade angehende digitale Künstler freuen sich über die präzise Stifteingabe zu einem erschwinglichen Preis. Allerdings gibt es auch Nachteile - weniger Makrotasten und fehlende Touch-Eingabe gehören dazu.

Wacom Intuos im Test Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /