Ablenkungsfreies Schreiben mit Writemonkey

Zeichen- und Zeiterfassung sowie Textbausteine inklusive

Windows bietet Ablenkung pur und stört die Konzentration auf das Wesentliche - so sehen es die Macher der minimalistischen Textverarbeitung Writemonkey, die jetzt in Version 0.9.7.1 erschienen ist und alles ausblendet, was zu Windows gehört.

Artikel veröffentlicht am ,
Ablenkungsfreies Schreiben mit Writemonkey

Instant-Messenger, E-Mails, die Uhrzeit und natürlich der Browser lenken denjenigen, der am Rechner eigentlich nur etwas schreiben will, von seiner Arbeit ab. Writemonkey ist so etwas wie eine Schreibmaschine auf dem Bildschirm. Sogar Tippgeräusche können eingeblendet werden.

Stellenmarkt
  1. Wirtschaftsinformatiker / Wirtschaftsingenieur (m/w/d) als Fachverantwortlicher Digitalisierung/IT-Koordinat- ion
    Neubrandenburger Stadtwerke GmbH, Neubrandenburg
  2. Leitung (m/w/d) IT-Kommunikations- und Geschäftslösungen
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main, München
Detailsuche

Nach dem Programmstart ist der Bildschirm zunächst einmal schwarz, ein blinkender Cursor schaut den Benutzer an und wartet auf Texteingaben. Lediglich dünne Textbegrenzungsmarkierungen zeigen, wo das Schreibfeld aufhört. Die Bildschirmfarben können den eigenen Vorlieben angepasst werden. Writemonkey erinnert in seiner Optik an Zeiten, in denen es noch keine grafischen Benutzeroberflächen und Monochrombildschirme gab.

Mit der rechten Maustaste wird ein umfangreiches Menü aufgerufen, das markierte Textbereiche ausblenden kann, um die Übersicht zu gewährleisten. Absätze können genauso wie markierte Überschriften über ein Menü angesprungen werden. Die Neusortierung der Absätze ist innerhalb der kompakten Übersicht leider unmöglich. Wer will, kann den markierten Text bei Google und anderen Suchmaschinen nachschlagen, wobei Write Monkey den Webbrowser anspricht.

Die üblichen Textbearbeitungsfunktionen wie Suchen und Ersetzen, Fett- und Kursivdruck, Unterstreichungen und Symbole sind ebenfalls vorhanden. Viel Tipparbeit spart die eingebaute Wortergänzung, die zum Beispiel aus der Buchstabenfolge MFG den üblichen Gruß macht. Die Liste kann beliebig um eigene Einträge ergänzt werden. So lassen sich ganze Textbausteine eingeben. Die deutsche Rechtschreib-Korrekturdatei ist im Downloadbereich der Writemonkey-Website zu finden.

Golem Karrierewelt
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.09.2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    01.-05.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Texte dürfen beliebig lang sein, doch wer nicht fürs Web, sondern für Print schreibt, freut sich über die zuschaltbare Zeichenbegrenzung, die prozentual zeigt, inwieweit das festgelegte Pensum schon erreicht ist. Auch eine Stoppuhr wurde eingebaut. Damit der Schreiber nicht alles um sich herum vergisst, kann die Uhrzeit eingeblendet werden. Die Quick-Peek-Funktion zeigt den Windows-Bildschirm kurz an, damit wichtige Nachrichten nicht ganz verdeckt werden.

Die mit Writemonkey erstellten Texte können zu Word exportiert oder als TXT-Datei gespeichert werden. Das Windows-Programm ist kostenlos und läuft ohne Installation auch von Wechseldatenträgern aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kabelsalat 22. Jan 2010

Das anwendungsgebiet ist nicht Programmieren sondern Schreiben. Programmierer haben...

Kabelsalat 22. Jan 2010

Nein, das ist nicht das gleiche. Vollbildmodus eines editors... tzz.

dotNetCoder 20. Jan 2010

Keine Ahnung wie du auf 16 MB kommst, die eigentliche Assembly (EXE) der Applikation ist...

Kabelsalat 20. Jan 2010

Das liegt b ei Eclipse aber alleine daran, dass das Ding komplett aus Java gemeißelt ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mit Aliens reden
Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein

Mithilfe von Quanten soll es möglich sein, über interstellare Distanzen Informationen auszutauschen und mit Aliens zu reden.

Mit Aliens reden: Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein
Artikel
  1. Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
    Lennart Poettering
    Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

    Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

  2. Anzeige: Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    Anzeige
    Mobile Device Management mit Microsoft Intune

    Neben PCs sind mobile Endgeräte aus vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Der Onlinekurs der Golem Karrierewelt zu Microsoft Intune hilft, ihren Einsatz zu optimieren.

  3. Kryptohandel: Bitstamp verlangt doch keine Inaktivitätsgebühr
    Kryptohandel
    Bitstamp verlangt doch keine Inaktivitätsgebühr

    Der Druck der Nutzer war offenbar zu groß: Die Kryptobörse Bitstamp sieht davon ab, eine Inaktivitätsgebühr zu erheben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /