Abo
  • Services:

Projektor-Notebook mit Lasertastatur

Konzeptstudie von Industriedesignerin Paulina Carlos

Industriedesignerin Paulina Carlos hat sich einen Ersatz für das Display und die Tastatur ausgedacht. Froot beinhaltet zwei Projektoren, die zum einen die Tastatur projizieren und zum anderen das Monitorbild. Auch der Rechner selbst könnte in Froot untergebracht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Projektor-Notebook mit Lasertastatur

Froot ist derzeit nur eine Konzeptstudie. Die eingesetzten Techniken sind jedoch bereits verfügbar, wurden bislang jedoch nicht in einem Gehäuse kombiniert. Froot wird auf dem Schreibtisch vor dem Anwender platziert und projiziert die Tasten auf die Tischfläche und das Displaybild an die Wand.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Waiblingen
  2. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen

Einige Hersteller bieten Lasertastaturen bereits als Einzelgerät an. IBiz hat mit dem Virtual Keyboard ein solches Modell im Programm, das die Konturen einer virtuellen Tastatur auf jede beliebige, ebene Oberfläche projiziert. Das Virtual Keyboard erkennt außerdem, welche Tasten betätigt wurden. Die Lasertastatur bietet aufgrund ihrer Natur kein übliches Tippgefühl, da die Tischoberfläche keinen Druckpunkt besitzt. Der Hersteller empfiehlt ihre Nutzung vor allem an mobilen Geräten.

Auch Froot könnte, wenn das Konzept realisiert wird, für mobile Kleingeräte verwendet werden und mit einem eingebauten Pico-Projektor gleich noch das Problem der kleinen Displays dieser Gerätekategorie lösen. Noch sind Miniaturprojektoren jedoch nicht hell genug, um sie überall benutzen zu können. Der Raum muss abgedunkelt werden, damit das Bild vernünftig zu erkennen ist. Die Technik wird jedoch ständig weiterentwickelt und dürfte bald soweit sein, höhere Auflösungen und hellere Bilder zu erzielen, die ohne abgedunkelten Raum auskommen.

Froot will jedoch nicht nur Tastatur- und Displayersatz sein. In das Gehäuse passt auch noch ein kleiner PC. Dadurch würde Froot zusammen mit einem Akku zum Projektor-Notebook.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Das Gedöns 19. Jan 2010

Ich seh schon die ersten Schüler vor meinem geistigen Auge, die das Ding als Spickzettel...

AchWieGutDasNie... 19. Jan 2010

Hätte ne Idee über ne aufblasbare Tastatur, bei der anhand von Drucksensoren ermittelt...

ponon 19. Jan 2010

Schon wahr, schon wahr... Zumal mir genau solch ein Ding (natürlich nicht in solch miesem...

genie2010 19. Jan 2010

wriß nicjt. icj hab mit hetzt auvh ne tastatir gekaift due das kamm. aldo nucht nei.

WLAN-Experte 19. Jan 2010

Genau. Und bitte auch noch ein WLAN-Kabel für den Drahtloszugang :-)


Folgen Sie uns
       


Anno 1800 angespielt

Anno 1800 in der Vorschau: Wir konnten Blue Bytes Aufbautitel einige Zeit lang spielen, genauer gesagt, bis einschließlich der dritten von fünf Zivilisationsstufen. Anno 1800 orientiert sich mehr an Anno 1404 und nicht an den in der Zukunft angesiedelten direkten Vorgängern.

Anno 1800 angespielt Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Radeon VII im Test: Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber
Radeon VII im Test
Die Grafikkarte für Videospeicher-Liebhaber

Höherer Preis, ähnliche Performance und doppelt so viel Videospeicher wie die Geforce RTX 2080: AMDs Radeon VII ist eine primär technisch spannende Grafikkarte. Bei Energie-Effizienz und Lautheit bleibt sie chancenlos, die 16 GByte Videospeicher sind eher ein Nischen-Bonus.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Grafikkarte UEFI-Firmware lässt Radeon VII schneller booten
  2. AMD Radeon VII tritt mit PCIe Gen3 und geringer DP-Rate an
  3. Radeon Instinct MI60 AMD hat erste Grafikkarte mit 7 nm und PCIe 4.0

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /