Abo
  • Services:

Grandperspective visualisiert Mac-Festplatten

Filterfunktionen für detaillierte Einblicke in große Dateimengen

Die Belegung der Festplatte mit zahllosen kleinen und großen Dateien visualisieren - das will die kostenlose Software Grandperspective, die jetzt in Version 1.3 erschienen ist und mit Filtern die Jagd nach den gesuchten Dateien erleichtert.

Artikel veröffentlicht am ,
Grandperspective visualisiert Mac-Festplatten

Grandperspective zeigt die Festplattenbelegung mit Hilfe von Blöcken an. Je größer eine Datei ist, desto größer ist auch das Rechteck, das sie repräsentiert. Das Festplattentool gruppiert die Blöcke so, wie sie in ihren Ordnern gespeichert sind. Verschiedene Farben für diverse Dateitypen erleichtern die Übersicht.

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Dataport, verschiedene Standorte

In der neuen Version 1.3 wurde die Filterfunktion verbessert. Alle Filter können nun benannt werden, um sie bei erneutem Gebrauch leichter zu finden. Einige Filter sind schon eingebaut und können durch weitere ergänzt werden.

Die Filterkriterien können vom Anwender selbst zusammengestellt werden. Sie reichen von Bestandteilen des Dateinamens über den Dateityp, Speicherorte bis hin zu Dateigrößen. Die Operatoren ermöglichen es, diese Kriterien ein- oder auszuschließen, so dass sich komplexe Suchen erzeugen lassen.

In den Programmeinstellungen kann auch das Löschen von Dateien direkt aus Grandperspective freigegeben werden. Nach der Installation ist diese Option aus Sicherheitsgründen zunächst einmal gesperrt. Zum Aufräumen der Festplatte ist es jedoch sinnvoll, diesen Programmpunkt nach gründlicher Einarbeitung zu aktivieren.

Grandperspective läuft unter Mac OS X und ist kostenlos. Das Programm steht unter der GNU General Public License. Für Windows-Nutzer steht mit Sequoia View ein ähnliches, wenngleich mittlerweile auch recht betagtes, kostenloses Programm der Technischen Universität Eindhoven zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Canon Pixma iP7250 42,99€)
  2. (aktuell u. a. ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4 Edition 314€, Canton DM...

ist ja kein Wunder 19. Jan 2010

Sequoia-View benutzt ebenfalls die Kissenansicht (blockansicht) zur Darstellung der...

üjnüj 19. Jan 2010

jupp. schlimm, wie hier jeder furz, der für osx oder gar den iFön rauskommt...

meta-peta 19. Jan 2010

das sieht aber sehr nach gtkdiskfree aus

ElliPirelli 19. Jan 2010

# per E-Mail informiert # Beiträge ändern # eigene Signatur # private Nachrichten # alle...


Folgen Sie uns
       


Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht

Wir haben uns beim DFKI in Saarbrücken angesehen, wie das Training von Bewerbungsgesprächen mit einer Künstlichen Intelligenz funktioniert.

Bewerbungsgespräch mit der KI vom DFKI - Bericht Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
Enterprise Resource Planning
Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
Von Markus Kammermeier


    Elektromobilität: Der Umweltbonus ist gescheitert
    Elektromobilität
    Der Umweltbonus ist gescheitert

    Trotz eines spürbaren Anstiegs zum Jahresbeginn kann man den Umweltbonus als gescheitert bezeichnen. Bislang wurden weniger als 100.000 Elektroautos gefördert. Wenn der Bonus Ende Juni ausläuft, sind noch immer einige Millionen Euro vorhanden. Die Fraktion der Grünen will stattdessen Anreize über die Kfz-Steuer schaffen.
    Eine Analyse von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Nikola Motors kündigt E-Lkw ohne Brennstoffzelle an
    2. SPNV Ceské dráhy will akkubetriebene Elektrotriebzüge testen
    3. Volkswagen Electrify America nutzt Tesla-Powerpacks zur Deckung von Spitzen

      •  /