Abo
  • Services:

Mesa-3D-Version 7.8 für Ende März angekündigt

Nachfolger Mesa 3D 8.0 mit OpenGL 3.0

Die freie OpenGL-Implementierung Mesa 3D soll Ende März in der nächsten Version 7.8 erscheinen. Neben Verbesserungen in der Videowiedergabe sowie der Integration eines neuen Gallium3D-Treibers für Intels i965-Chipsätze bringt die nächste Version auch viele neue Gallium3D-Funktionen mit.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Videowiedergabe soll durch eine verbesserte Anbindung an das Gstreamer-Framework realisiert werden. Zudem schreitet die Arbeit an der Integration des Gallium3D-Treibers voran. Neue State-Tracker für OpenCL und OpenGL sind bereits integriert, ebenso wie die Gallium-strict-aliasing- und Gallium-noblocks-APIs. Zusätzlich bringt Mesa 3D 7.8 auch einen EGL-State-Tracker mit.

Stellenmarkt
  1. persona service Niederlassung Bad Homburg, Schwalbach
  2. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart

Bislang wurde unter Mesa 3D lediglich die OpenGL-Spezifikation 2.1 bis auf einige wenige Teile nachgebaut. Der nächste größere Versionssprung 8.0 soll OpenGL 3.0 beinhalten. Pläne sehen auch die Einbindung von Version 3.1 oder sogar 3.2 vor. Version 8.0 hat noch keinen festgelegten Erscheinungstermin, wird aber noch dieses Jahr erwartet.

Die Mesa-3D-Bibliothek dient als OpenGL-Kern-Bibliothek vor allem für X.Org- beziehungsweise DRI-Treiber, die 3D-Funktionen benötigen. Der Gallium-3D-Treiber wird von VMware entwickelt, nachdem die Firma den Open-Source-Grafikentwickler Tungsten Graphics und dessen Treiber erworben hatte. Gegenwärtig fließen Teile des Projekts Gallium 3D in die 3D-Bibliothek Mesa ein. Unter Gallium 3D wird beispielsweise das Speichermanagement direkt vom DRI-Treiber übernommen und sorgt so für bessere Leistung. Außerdem ist das Gallium-API reduziert und damit übersichtlicher als das von Mesa 3D.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

knallivd 19. Jan 2010

Andererseits dürften stabile (bzw. vorhandene) Treiber mehr Grafik-Entwickler anziehen...

adadada 19. Jan 2010

"Mensa 3D verfügt über eine Treiberschnittstelle zum 3D Food Printer und kann mit Hilfe...

adadada 19. Jan 2010

Das rundet das Ganze natürlich noch weiter ab.

nille02 19. Jan 2010

Gibt mehrere. Was die ATI Treiber angeht, da geht es gut voran und man erkennt gut den...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /