Drei neue Intel-CPUs und leichte Preissenkungen

Neue Dual- und Quad-Cores für den Sockel LGA775

Während derzeit die neuen Dual-Cores der Serien Core i3/5/7 die meiste Aufmerksamkeit genießen, hat Intel auch für ältere Plattformen mit dem Sockel LGA775 ohne Ankündigung noch neue Prozessoren vorgestellt. Dadurch ergeben sich auch kleine Preissenkungen.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter den drei neuen Intel-CPUs ist das Modell Q9500 (2,83 GHz, 6 MByte L2-Cache) besonders interessant, weil diese CPU nur einen OEM-Preis von 183 US-Dollar hat. Dafür gab es bei Intel aus der Serie Core 2 Quad bisher nur den Q9400 mit 2,66 GHz und gleich großem Cache. Mit gleichem Takt und Cache hat Intel allerdings auch den Q9505 im Programm, der erst im dritten Quartal 2009 auf den Markt kam. Den Q9400 lässt Intel im Laufe des Jahres 2010 auslaufen.

Stellenmarkt
  1. Senior IT Security Analyst (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
Detailsuche

Da Intel seine ARK-Datenbank noch nicht mit den Daten des Q9500 versehen hat, ist dessen TDP noch ungewiss. Da die CPU aber in der offiziellen Preisliste (PDF) als "Core 2 Quad" und nicht als "Core 2 Quad Low Power" geführt wird, ist für den Q9500 von einer TDP von 95 Watt wie beim Q9505 auszugehen. Dieser ist mit 213 US-Dollar etwas teurer, was bei gleichschnellen CPUs in Intels ausufernder Preisliste öfter vorkommt.

Zweiter Neuzugang ist der Pentium E6600, nicht zu verwechseln mit einem nicht mehr lieferbaren Core 2 Duo mit gleicher Modellnummer. Statt 3, 4 oder 6 MByte L2-Cache wie bei den schnelleren Core 2 Duo hat der neue Pentium nur 2 MByte des Zwischenspeichers. Seine beiden Kerne - den Namen "Pentium Dual-Core" verwendet Intel seit einiger Zeit nicht mehr - sind mit 3,06 GHz getaktet, die TDP ist ebenfalls noch unbekannt. Beim nächstkleineren Pentium E6500 mit 2,93 GHz liegt sie bei 65 Watt. Die neue CPU Pentium E6660 kostet 65 US-Dollar, dadurch wird der E6500 um 12 Prozent billiger, er ist nun für 74 US-Dollar zu haben, und der E5400 kostet nur noch 64 US-Dollar.

Wo ein neuer Pentium ist, darf auch ein neuer Celeron nicht fehlen. Hier gibt es in der Serie E3000 ohne weiteren Namenszusatz inzwischen auch nur noch Doppelkerne, der L2-Cache ist allerdings auf 1 MByte begrenzt. Neu ist diesmal der Celeron E3400 mit 2,6 GHz für 53 US-Dollar. Er löst preislich den E3300 mit 2,5 GHz ab, der nun nur noch 43 US-Dollar kostet und damit 19 Prozent billiger geworden ist. Seine TDP beträgt 65 Watt, eine Angabe zum E3400 gibt es bisher noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Smartkoter 19. Jan 2010

Ganz alleine um die Prämien für die Manager zu sichern, sowie die Anleger glücklich zu...

reigü 19. Jan 2010

was ist falsch an einer 2,6ghz dualcore um 40$???

noch schlauer 19. Jan 2010

Hey Aktionär, wenn Du ohne Bedarf 100 Intelsysteme kaufst und alle Freunde und Bekannte...

Orthografiker 19. Jan 2010

Duden kann _Dir_ vielleicht helfen?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Playstation Plus im Test
Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!

Mit PS Plus gibt es nun Spieleabos für (fast) alle Plattformen. Eines ist beim insgesamt guten, aber konfusen Angebot von Sony aber noch offen.
Von Peter Steinlechner

Playstation Plus im Test: Die Ära der Spielabos ist endgültig angebrochen!
Artikel
  1. Chipkrise & Wafer: Globalwafers baut Wafer-Werk in den USA
    Chipkrise & Wafer
    Globalwafers baut Wafer-Werk in den USA

    Nach über 20 Jahren entsteht in den USA eine neue Fabrik für Wafer. Sie soll dort entstehende Halbleiter-Fabs unabhängiger machen.

  2. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  3. Nasa: Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission
    Nasa
    Capstone - kleine Raumsonde, große Mondmission

    Die Nasa schickt ihre Mini-Raumsonde Capstone zum Mond. Dort soll sie nicht nur die Umlaufbahn der zukünftigen Lunar-Gateway-Raumstation testen.
    Ein Interview von Patrick Klapetz und Frank Wunderlich-Pfeiffer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Razer Viper V2 Pro günstig wie nie: 144,74€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€, HTC VR-Brillen ab 365€)[Werbung]
    •  /