Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Details zu Halo Reach

Neue Details zu Halo Reach

Shooter von Bungie soll düsterer werden als die Vorgänger

Microsoft gibt sich in Pressegesprächen überzeugt, dass Halo Reach im Jahr 2010 das bestverkaufte Spiel sein wird. Nun sickern Details über das Actionspiel durch, das deutlich düsterer sein soll als die Vorgänger.

"Reach": So heißen die militärische Kolonie und der Planet, die zuerst den außerirdischen Covenant zum Opfer fallen. Denn Halo Reach, an dem Entwickler Bungie derzeit im Auftrag von Microsoft arbeitet, spielt direkt vor dem Serienerstling Halo: Combat Evolved, der 2001 auf den Markt kam. Das Prequel erscheint Ende 2010 exklusiv für Xbox 360, aber bereits jetzt werden immer mehr Details bekannt. Der Spieler kämpft im Verbund mit anderen Soldaten der United Nations Space Command (UNSC), die gemeinsam das Noble Team bilden. Mit dabei sind ein Anführer namens Carter-259, die Kämpferin Kat-320 als zweite in der Kommandolinie und ein Spezialist für schwere Waffen namens Jorge-052. Außerdem ein gewisser Emile-239, ein Soldat namens Jun-266, und vor allem Noble 6 - das ist der Spieler.

Anzeige
 

Laut einem Bericht auf der US-Seite IGN.com ist die Welt von Reach deutlich düsterer als die meisten Umgebungen in früheren Teilen der Serie. Auch die Aliengegner sollen etwas ernsthafter wirken - die teils lustig quietschenden Außerirdischen soll es so nicht mehr geben, künftig sprechen die Gegner nur in ihrer Muttersprache, und das mit deutlich tieferen, bedrohlicheren Stimmen. Zu den zusätzlichen Monstertypen gehören angeblich die Skirmisher, die ein bisschen an aufrecht gehende Dinosaurier erinnern sollen.

Auch bei den Waffen soll sich einiges tun. So gibt es künftig eine "Needle Rifle": Wenn der Spieler damit drei Feinde nacheinander trifft, explodieren sie. Außerdem soll es künftig eine neue Möglichkeit geben, sich an Feinde heranzuschleichen und dann einen Überraschungsnahkampfangriff auszuführen. Neue Fähigkeiten sind auch vorgesehen, beispielsweise kann der Spieler mit einem Upgrade für seine Rüstung jederzeit wählen, ob er für kurze Zeit besonders schnell laufen oder getarnt sein will.

Gerüchten zufolge soll übrigens der Betatest des Multiplayermodus - an dem Käufer von Halo 3: ODST teilnehmen können - Ende April 2010 anfangen.


eye home zur Startseite
Bertl79 19. Jan 2010

Ich habe mir das letzte Halo aus Protest nicht gekauft, da es nur 1152x640 Auflösung...

Muhaha 19. Jan 2010

Na, ich weiß ja nicht ... ich würde es in der Realität begrüßen, wenn das Militär...

Muhaha 19. Jan 2010

Nein, das Spiel alleine würde nicht viel reissen. Darum geht es aber nicht. CoD MW2 ist...

haha 18. Jan 2010

hauptsache du zockst es nicht. das würde schon reichen...

Thrasher 18. Jan 2010

"...beispielsweise kann der Spieler mit einem Upgrade für seine Rüstung jederzeit wählen...


ubbu.de / 18. Jan 2010

Halo Reach: Neue Details



Anzeige

Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  3. AKDB, München
  4. STAHLGRUBER GmbH, Poing bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  2. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  3. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  4. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  5. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  6. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  7. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  8. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  9. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  10. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Kein Band 20

    TC | 16:12

  2. Bleiben denn die ganzen Dienste wie foodora?

    Analysator | 16:02

  3. Re: Vorher Diesel, jetzt E-Auto, das sind echt...

    azeu | 15:59

  4. Re: Interessant [...] ist immer die Kapazität des...

    Melkor | 15:58

  5. Dagegen! [solution inside]

    Buddhisto | 15:56


  1. 15:18

  2. 13:34

  3. 12:03

  4. 10:56

  5. 15:37

  6. 15:08

  7. 14:28

  8. 13:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel