Steadicam für das iPhone

Wackelfreie Bilder mit Apples Mobiltelefon

Mit der Steadicam Smoothee hat Tiffen in den USA ein Halterungssystem für Apples iPhone vorgestellt, mit dem wackelfreie Videoaufnahmen gemacht werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Steadicam für das iPhone

Das iPhone wird quer in die vorgesehene Cliphalterung der Steadicam Smoothee eingespannt. Wie ein einfaches Steadicam-System wird das Stabilisierungsstativ dann an einem Handgriff gehalten und vom Kameramann geführt. Das System stellt eine einfachere Steadicam dar - ein Ausgleichsgewicht an einem zweiten Arm soll das iPhone so stabilisieren, dass die Videos verwacklungsfrei aufgenommen werden können.

Stellenmarkt
  1. IT Business Analyst (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld
  2. Systemadministrator Netzwerk (w/m/d)
    UNIORG Gruppe, Dortmund
Detailsuche

Dabei liegt das Gesamtgewicht des Systems auf dem Arm des Kameramanns. Verglichen mit herkömmlichen Videokameras ist das iPhone jedoch so leicht, dass sich die Belastung in Grenzen halten dürfte. Das Stativ misst 20,3 x 36,8 x 6,4 cm. Die Kamerahalterung kann auch abgenommen und auf ein anderes Stativ gesetzt werden.

 

Die Steadicam Smoothee ist wie jedes einfach aufgebaute Kamera-Stabilisierungsstativ allerdings nicht in der Lage, senkrechte Bewegungen wie etwa beim Treppenlaufen auszugleichen - dazu wären weitere Gelenkarme und Federn und eine Weste für den Kameramann erforderlich.

Tiffen hat bislang zum Smoothee weder einen Preis noch einen Verkaufszeitpunkt genannt. Tiffen ist im Markt für Steadicams eine feste Größe und besitzt das Markenzeichen Steadicam.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Einäugiger 19. Jan 2010

Nächste Woche dann Steadicam mit 2 Halterungen für 2 iPhones, damit man seine eigenen 3D...

Replay 19. Jan 2010

Dann lies die Artikel nicht, dann gibt es auch keine Klicks ;) Aber wer klickt, liest und...

Replay 19. Jan 2010

Ich hatte mal so 'ne Gurke. Der ging wie der Teufel (98 PS, 1600 ccm) und hatte sogar...

Replay 19. Jan 2010

Auch mit einer Handkamera können verwackelfreie Szenen gedreht werden, sofern der...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6
Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe

Dämliche Stormtrooper sind in Obi-Wan Kenobi noch das geringste Problem. Zum Ende hin ist die Star-Wars-Serie vor allem eines: belanglos. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis 6: Darth Vader und das Imperium der Schwachköpfe
Artikel
  1. Hollywood und das Internet: Sind wir schon drin?
    Hollywood und das Internet
    Sind wir schon drin?

    Die neue Dokuserie Web of Make Believe taucht auf Netflix in die Untiefen des Internets ein. So realistisch hat Hollywood das Netz jahrzehntelang nicht thematisiert.
    Von Peter Osteried

  2. Akkutechnik: CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich
    Akkutechnik
    CATLs Qilin-Batterie schlägt Teslas 4680-Akku deutlich

    Der größte Akku-Hersteller der Welt hat seine Akkupacks weiter optimiert und stellt damit Teslas alte 4680-Technik in den Schatten.
    Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Teamarbeitstool: Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft
    Teamarbeitstool
    Zendesk für 10,2 Milliarden US-Dollar verkauft

    Zendesk wird von Finanzinvestoren gekauft. Noch im Februar 2022 wurde ein Angebot mit einem Volumen von rund 17 Milliarden US-Dollar abgelehnt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD (PS5-komp.) günstig wie nie: 109,24€ (1TB) / 234,45€ (2TB) • LG 31,5" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 327,72€ • PS5-Controller: 57,13€ • Xbox Elite Controller günstig wie nie: 126,04€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (Palit RTX 3070 Ti 679€) [Werbung]
    •  /