Abo
  • Services:

Univention setzt verstärkt auf Clouds und Virtualisierung

Bremer Unternehmen stellt Roadmap auf Partner Summit 2010 vor

Das Bremer Unternehmen Univention will zukünftig verstärkt auf Virtualisierung, Clouds und den Einsatz einer kompletten Desktop-Virtualisierungslösung in Unternehmen setzen. Ein aktualisierter und unternehmensweit zentral verwaltbarer Linux-Desktop soll im ersten Quartal 2010 erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Zugleich soll die UCS-Thin-Client-Komponente ausgebaut werden. Für die zentrale Verwaltung von virtuellen Maschinen soll das Managementsystem des Univention Corporate Servers (UCS) eine auf libvirt basierende Komponente erhalten. USC wird die Software des Eucalyptus-Projekts einbinden, um künftig Clouds zu verwalten. Auch hierfür soll eine grafische Komponente in das Managementsystem einfließen.

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. Cluno GmbH, München

Im vierten Quartal dieses Jahres soll die komplette Desktopvirtualisierung fertig sein. Zudem kündigte Geschäftsführer Peter Ganten an, eine aktualisierte Version 2.3 des USC@school soll bis Ende Februar erscheinen. Die speziell für den Einsatz in Schulen und Unterricht konzipierte UCS-Lösung wird unter anderem eine verbesserte Benutzerverwaltung für Administratoren und Lehrer sowie eine eingeschränktere Druckfunktion für Schüler mitbringen. Bereits Mitte Dezember 2009 war UCS in der Version 2.3 erschienen.

Das Unternehmen setzt vollständig auf freie Software, die Server samt Managementsystem selbst stehen unter der GPL. Univention werde auch weiterhin ausschließlich auf quelloffene Software setzen. Nur freie Software garantiere die Offenheit und Entscheidungsfreiheit, die der Kunde verlange, so Ganten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /