Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt: Klingeltöne, NSA und Boll

Eine Übersicht über die TV-Woche vom 18. bis 24. Januar 2010

Die deutschen Sender waren so freundlich, ein Fernsehprogramm zusammenzustellen, bei dem wir für jeden Tag der Woche eine Sendung nennen können. Thematisch geht es querbeet: von Musik über Datenschutz und Spionage bis hin zu guten und schlechten Spieleverfilmungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Golem.de guckt: Klingeltöne, NSA und Boll

Dokumentationen

Der Japaner Ryuichi Sakamoto schaffte es mit der Elektropop-Band Yellow Magic Orchestra in die Charts, schrieb danach Filmmusik sowie die Eröffnungsmusik für die Olympischen Sommerspiele 1992 und schuf eine multimediale Oper. Grund genug für Nokia ihn zu bitten, die Klingeltöne für das Modell 8800 zu komponieren. In der Gesprächsreihe gero von boehm begegnet ... steht er Rede und Antwort.
(3Sat, 18.01.2010, 22:25 Uhr)

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. BG BAU - Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft, Berlin

Bereits letzten Sonntag lief Fabrik der Spione, Arte wiederholt es aber am Donnerstag. Die Dokumentation widmet sich dem Aufwand der amerikanischen Geheimdienstbehörden, um weltweit den Telefon- und E-Mail-Verkehr zu überwachen und auszuwerten.
(Arte, 21.01.2010, 11:05 Uhr)

Wohin mit dem Atommüll? Nicht neu ist, dass Atomkraftwerke keine gute Idee sind. Dokumentationen zum Thema mit endzeitinspirierten Titeln gibt es auch schon genug. Albtraum Atommüll sticht allerdings dadurch hervor, dass die Dokumentation recht aktuell ist und explizit das Wirken der Atomstromlobby in Augenschein nehmen will.
(Phoenix, 23.01.2010, 22:30 Uhr)

Magazine

c't-TV berichtet über eine Abmahnung einer Familie wegen Filesharings und will Dokumente zeigen, die Massenabmahnungen als Geschäftsmodell präsentieren. Vermutlich handelt es sich dabei um jene Dokumente, die über Wikileaks öffentlich wurden.
Weiterhin wird gezeigt, wie man billiger druckt und testet die Wirksamkeit von Spielkonsolen-Trainingsprogramm für die physische Fitness.
(HR, 23.1.2010, 12:30 Uhr)

Neues nimmt den Europäischen Datenschutztag am 28. Januar zum Anlass, um sich mit den Grenzen des derzeitigen Datenschutzes zu beschäftigen. Die Sendung zeigt, welche Initiativen sich um den Datenschutz kümmern.
(3Sat, 24.01.2010, 16:30 Uhr)

Filme

1984 kommt in den Dritten kurz hintereinander - läuft da eine Lizenz aus?
(MDR, 17.01.2010, 00:05 Uhr und SWR, 18.01.2010, 00:05 Uhr und RBB, 19.01.2010, 22:45)

Nein, Golem.de ist nicht in Angelina Jolie vernarrt, aber Tomb Raider erfüllt nun mal sämtliche Kriterien. Bemerkenswert ist außerdem, dass das ZDF die Privatsender-Sitte übernimmt, einen Film noch in der gleichen Nacht zu wiederholen. Wenigstens läuft dazwischen Schultze gets the blues.
(ZDF, 18.01.2010, 22:15 Uhr)

Japanische Filme, in denen nicht am laufenden Band böse Samurai und Ninjas mehr oder weniger kunstvoll verprügelt werden, gelten außerhalb Japans nur als bedingt vermarktungsfähig. Ein typisches Beispiel ist Ring von 1998, der als The Ring bereits kurze Zeit später mit amerikanischen Schauspielern neu gedreht wurde. Wer vergleichen möchte, kann auf 3Sat das Original schauen.
(3Sat, 20.01.2010, 22:25 Uhr)

Und wer immer noch keinen Anlass fand, sich im Forum über etwas aufzuregen: RTL 2 sendet BloodRayne, Regisseur: Uwe Boll.
(RTL 2, 22.01.2010, 22:10 Uhr)


 

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar:
https://www.golem.de/guckt/GoGu_20100118.ics
(Hinweis in eigener Sache: Die ICS-Datei wurde unter mehreren Programmen getestet. Uns ist derzeit nicht klar, warum es im Google Calender zu fehlerhaften Darstellungen kommt, aber wir arbeiten daran.)



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)

DM 19. Jan 2010

Guter Film, hat mir gefallen, aber ein irgendwie schweres Ende.

Jennifer 18. Jan 2010

Das ist halt Deine Meinung. Den Rest Deines Posts halt ich dann doch für stark...

Vorteile nutzen 18. Jan 2010

Deswegen ja auch "Test-Tools für ICS" und nicht "Was sagt xmllint". Manchmal sind bei...

am (golem.de) 18. Jan 2010

Gibt es irgendeine geartete Fehlermeldung dazu? Grüße, Alexander Merz

IrgendwerSonst 18. Jan 2010

Danke für die Aufzählung. Sowas sind echt vermeidbare Kleinigkeiten. Die ärgern einen...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2080 Super - Test

Mit der Geforce RTX 2080 Super legt Nvidia die Geforce RTX 2080 als leicht schnellere Version auf.

Geforce RTX 2080 Super - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /