Abo
  • Services:

Amazon öffnet Kindle-Plattform

Ausländische Verlage erhalten Zugang zum Kindleshop

Amazon bietet seine E-Book-Reader zwar inzwischen weltweit an. Der meiste Lesestoff ist aber noch in Englisch. Das soll sich jetzt ändern: Ausländische Verlage und Autoren bekommen ab sofort Zugang zum Kindleshop.

Artikel veröffentlicht am ,
Amazon öffnet Kindle-Plattform

Amazon will sein E-Book-Angebot internationalisieren: Der Onlinehändler öffnet Autoren und Verlagen aus der ganzen Welt seine Self-Service-Plattform für digitale Texte (DTP). So sollen mehr Texte in anderen Sprachen als Englisch über den Kindleshop erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. Garz & Fricke GmbH, Hamburg
  2. Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim

Bislang hatten nur US-Verlage und US-Autoren Zugang zu der Plattform. Jetzt sollen auch Anbieter aus dem Ausland über die Self-Service-Plattform Bücher in Deutsch und Französisch im Kindleshop anbieten. Weitere Sprachoptionen sollen in den kommenden Monaten folgen.

Amazon verkauft seine E-Book-Reader Kindle 2 und Kindle DX seit einiger Zeit auch außerhalb der USA. Bisher richtet sich das Angebot im Kindleshop hauptsächlich an englischsprachige Nutzer. Digitale Bücher in Fremdsprachen sind die Ausnahme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 5€
  3. 53,99€
  4. 4,95€

Treadmill 17. Jan 2010

Mal überlegen, die Firmware wird angepasst und auf einmal kann der Kindle viel mehr als...

Apple vor der Tür 17. Jan 2010

Aufgrund der höher-Preis-Strategie von Apple geht das auch. Ich würde Produkte entwickeln...

Felix42 15. Jan 2010

Also ich kaufe das ganz normale physikalische Buch wie bisher und kann dann das Buch auch...

alle Beiträge 15. Jan 2010

Der meiste Content ist kostenlos: - Kataloge - Kostenlose Wochenzeitungen - Werbung...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9370) - Fazit

Dells neues XPS 13 ist noch dünner als der Vorgänger. Der Nachteil: Es muss auf USB-A und einen SD-Kartenleser verzichtet werden. Auch das spiegelnde Display nervt uns im Test. Gut ist das Notebook trotzdem.

Dell XPS 13 (9370) - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  2. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung
  3. Hades Canyon Intel bringt NUC mit dedizierter GPU

    •  /