Ubuntu 10.04 Alpha 2 veröffentlicht

Arbeiten an der Integration von Devicekit schreiten voran

In erster Linie treiben die Ubuntu-Entwickler die Umstellung von HAL auf Devicekit in der aktuellen Alphaversion des kommenden Ubuntu 10.04 voran. Zusätzlich bringt Lucid Lynx jetzt auch die neue Version 5.4 des Likewise-Open-Pakets mit.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 10.04 Alpha 2 veröffentlicht

Als Kernel haben die Ubunutu-Entwickler die Version 2.6.32-10.14 gewählt. Die Pläne, das veraltete HAL durch das aktuellere Devicekit als Hardware-Abstraktionsschicht zu ersetzen, schreiten voran. Einige Treiber, die noch auf HAL setzen, funktionieren in dieser Version deshalb nicht mehr, sollen aber zur finalen Version nachgereicht werden. Dazu gehört beispielsweise der Treiber für Wacom-Tablets.

Stellenmarkt
  1. Cloud / DevOps Engineer (m/w/d)
    Fresenius SE & Co. KGaA, Bad Homburg vor der Höhe
  2. Chief Information Security Officer / CISO (m/f/d
    J.M. Voith SE & Co. KG, Heidenheim
Detailsuche

Das Likewise-Open-Paket für den Zugriff auf Windows Active Directory unter Linux wurde für Ubuntu 10.04 auf Version 5.4 aktualisiert. Hier erhoffen sich die Entwickler ein intensives Feedback aus der Community, um potenzielle Fehler in veränderten Konfigurationsdateien und internen Datenbanken bei einem Upgrade von den aktuelle verwendeten Versionen 4.1 und 5 zu bereinigen.

Die Software zur Einrichtung und Verwaltung einer Ubuntu Enterprise Cloud wurde stark überholt und verwendet Eucalyptus 1.6.2 als Codebasis. Der Ubuntu-Abkömmling Kubuntu verwendet aktuell KDE SC in der Version 4.4 RC1 als Desktop. Die Gnome-Pakete in Ubuntu basieren teilweise noch auf der gegenwärtigen Version 2.28. Die Liste der noch vorhandenen Bugs in dieser Version ist naturgemäß lang, die Entwickler warnen vor dem Einsatz dieser Version als Produktivsystem. Wer sich dennoch ein Bild des aktuellen Stands der Entwicklung machen will, kann unter cdimage.ubuntu.com/releases/lucid/alpha-2/ ein ISO-Image herunterladen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Himmerlarschund... 18. Jan 2010

Hab auch ne Weile Linux auf der Platte gehabt und da gibt's schon eine beeindruckende...

Gumba 17. Jan 2010

Ich dachte HAL sei schon seit 09.10 durch Devicekit ersetzt worden?! Wenn es nicht an dem...

cloudy 16. Jan 2010

Der Cloudanbieter hält Reserve für dich bereit. Du zahlst aber nur, falls du diese...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /