• IT-Karriere:
  • Services:

Ballmer: Microsoft bleibt in China

Nachdem Menschenrechtsgruppen mehrfach heftig das China-Engagement einiger US-Unternehmen kritisiert hatten, stellten 2008 eine Reihe von US-Unternehmen mit Wissenschaftlern und Menschenrechtlern einen Verhaltenskodex für Länder, die Privatsphäre und Meinungsfreiheit beschränken, auf. Darin verpflichten sich die Unternehmen, eine solche Politik nicht zu unterstützen. Beteiligt waren unter anderem Google, Microsoft und Yahoo.

Cyberattacken auf US-Anwaltskanzlei

Stellenmarkt
  1. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  2. ITEOS, Freiburg, Heilbronn, Stuttgart, Ulm

Unterdessen wurde die Anwaltskanzlei, die das US-Softwareunternehmen Solid Oak vertritt, Opfer von Cyberattacken, die ihren Ausgangspunkt in China haben sollen, berichtet das Wall Street Journal. Angestellte hätten E-Mails mit Trojanern erhalten, die Daten von den Computern der Kanzlei stehlen sollten. Die Mails hätten wie Mails von Kollegen ausgesehen. Die Angriffe glichen denen, die im vergangenen Jahr gegen Solid Oak selbst durchgeführt wurden.

Solid Oak hat kürzlich Klage gegen zwei chinesische Softwareunternehmen und den chinesischen Staat wegen Urheberrechtsverletzung eingereicht und fordert Schadensersatz in Höhe von 2,2 Milliarden US-Dollar. Das Filterprogramm Green Dam Youth Escort, das die chinesische Regierung im vergangenen Jahr einführen wollte, basiere in großen Teilen auf dem von Solid Oak entwickelten Filterprogramm Cybersitter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Ballmer: Microsoft bleibt in China
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,40€ (Preis wird im Warenkorb angezeigt. Vergleichspreis 89,99€)
  2. (aktuell WISO steuer:Sparbuch 2020 heute für 19,19€ u. a. Amazon-Geräte reduziert, z. B...

ledonz 18. Jan 2010

Der verkauft sein Produkt an Menschen / Firmen in China... deshalb ist er ein...

ledonz 18. Jan 2010

Quelle? Name der Software? nur für mich als neugierigen...

sleipnir 17. Jan 2010

Hauptsache MS bekommt kostenlose Werbung in dem sie in allen "Google zieht sich aus China...

iLOL 16. Jan 2010

Ja klar. Und wir Deutschen Billigheimer sind die ersten, die gerne teuer in Deutschland...

beobachtender 15. Jan 2010

jawohl kein text


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. PEPP-PT Neuer Standard für Corona-Warnungen vorgestellt
  2. Coronavirus Covid-19-App der Telekom prüft Zertifikate nicht
  3. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf

Asus Zephyrus G14 im Test: Ryzen-Renoir-Revolution!
Asus Zephyrus G14 im Test
Ryzen-Renoir-Revolution!

Dank acht CPU-Kernen bei nur 35 Watt schlägt Asus' Ryzen-basiertes 14-Zoll-Spiele-Notebook jegliche Konkurrenz.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Intel MKL Matlab R2020a läuft auf Ryzen drastisch schneller
  2. DFI GHF51 Ryzen-Platine ist so klein wie Raspberry Pi
  3. Ryzen Mobile 4000 Das kann AMDs Renoir

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

    •  /