Abo
  • IT-Karriere:

Fehlerbereinigtes KOffice erschienen

Keine neuen Funktionen in Version 2.1.1

Die Bürosoftware des KDE-Projekts, KOffice, hat in der Version 2.1.1 eine Generalüberholung erhalten, keine neuen Funktionen. Vor allem soll die aktuelle Serie 2.1 stabilisiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Textverarbeitung KWord ist lediglich an zwei Stellen geflickt worden; das Präsentationsprogramm KSpread und das Zeichnenwerkzeug Krita haben aber viele Reparaturen erfahren. Die Bibliotheken, die Zeichnenfunktionen bereitstellen, wurden ebenfalls repariert. Die Entwickler stufen die Version 2.1.1 allerdings noch als experimentell ein und damit als nicht für den Produktiveinsatz geeignet.

Stellenmarkt
  1. Concardis GmbH, Eschborn
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin

KOffice 2.1 war Ende November 2009 als erweitertes Feature-Release erschienen, brachte aber noch nicht alle Funktionen mit, die in der Vorgängerversion 1.6 verfügbar waren. Unter anderem wurden umfangreiche Änderungen an der Unterstützung des Open Document Formats (ODF) vorgenommen und die Im- und Exportfunktionen für PPT- und DOC-Dateien verbessert.

Gegenwärtig läuft die Entwicklung der Version 2.2 an, die wieder zahlreiche Neuerungen enthalten soll. Ein sogenannter Softfreeze am 13. Januar 2010 legt die für die kommende Version geplanten Funktionen fest. Eine erste Beta ist für Mitte März 2010 geplant.

Interessierte können den Quellcode der gegenwärtigen Version 2.1.1 von der Webseite des Projekts herunterladen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. AMD Ryzen 7 2700X + Corsair H115i Pro für 369€ statt ca. 414€ im Vergleich...
  2. 39€ (Bestpreis!)
  3. 29,99€ (Bestpreis!)
  4. 44,90€ + Versand (Vergleichspreis 63,39€)

taudorinon 16. Jan 2010

Sei doch froh, so kannst auch du als Individuum deine polemischen Kommentare bei Golem...


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  2. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  3. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

      •  /