Abo
  • Services:

Gordon - Flash ohne Plug-in

Flash-Runtime in Javascript

Der Münchner Webentwickler Tobias Schneider hat mit Gordon eine in Javascript realisierte Flash-Runtime veröffentlicht. Sie nutzt die Fähigkeiten modernder Browser, um Flash-Inhalte ohne Plug-in direkt im Browser anzuzeigen.

Artikel veröffentlicht am ,

Gordon steht in einer frühen Version zum Download bereit und deckt in etwa den Funktionsumfang von SWF 1.0 ab, aktuell ist SWF 10. Allerdings lassen sich auch mit aktuellen Versionen von Adobe Flash Dateien in dem alten Format speichern.

 

Stellenmarkt
  1. BGV / Badische Versicherungen, Karlsruhe
  2. Diemar Jung Zapfe Gruppe, Erfurt, Leipzig

So kann Gordon vor allem in Flash realisierte Vektorgrafiken anzeigen, einschließlich Animationen. Entwickler Schneider arbeitet derzeit an der Unterstützung von SWF 2.0, insbesondere an Soundunterstützung. Auch soll Gorden später einmal mit Action Script 2 umgehen können. Perspektiven für das Projekt eröffnet auch die von Mozilla und Adobe gemeinsam entwickelte Javascript-Engine Tamarin.

Auf Browserseite funktioniert Gordon in Firefox, Safari und Chrome, zum Teil mit kleinen Einschränkungen. Was derzeit mit Gordon möglich ist, zeigen einige Demos. Benannt wurde Gordon im Übrigen nach der Comicfigur Flash Gordon.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 46,99€ (Release 19.10.)
  2. 19,49€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 0,90€

knalli 17. Feb 2010

Nein, es gibt Seiten, die ansprechende und logische Gründe haben, warum sie Flash...

knalli 17. Feb 2010

Öh nö, die Demo läuft besser als das Original :)

Trauma XP 17. Jan 2010

Klar funktioniert SVG erst im IE9, aber darum geht's auch nicht. Der Punkt ist: die...

geflashter 16. Jan 2010

einfach nur Kult!!! :D

-MM- 16. Jan 2010

Dank den diversen Javascript-Frameworks ist es für "Normale" websites zum glück...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1)

Im ersten Teil unseres Livestreams zu Pathfinder Kingmaker ergründen wir das Regelsystem, erschaffen Goleria Golerta und verteidigen unsere Burg.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 1) Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
    Galaxy A9 im Hands on
    Samsung bietet vier

    Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
    2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
    3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

      •  /