Abo
  • Services:

Mittelklasse-Laserdrucker von HP druckt 40 Seiten pro Minute

HP Laserjet P3015 mit optionaler Netzwerkschnittstelle

HP hat mit dem Laserjet P3015 einen neuen Monolaserdrucker mit einer Druckleistung von bis zu 40 Seiten in der Minute vorgestellt. Aus dem Stand-by heraus soll das erste Dokument nach 7,5 Sekunden ausgegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mittelklasse-Laserdrucker von HP druckt 40 Seiten pro Minute

Der HP-Drucker P3015 ist für eine monatliche Druckleistung zwischen 1.500 und 5.000 Seiten vorgesehen. Die Auflösung liegt bei maximal 1.200 x 1.200 dpi. Der eingebaute Speicher erreicht eine Kapazität von 96 MByte und kann mit Hilfe von Zusatzmodulen auf maximal 608 MByte ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Hamburg
  2. swb AG, Bremen

Der Drucker beherrscht neben PCL 5e und PCL 6 auch Postscript sowie Direct PDF Printing. Im Lieferumfang ist eine 500-Blatt-Papierzufuhr enthalten. Zwei weitere Papierschubladen können als Zubehör den Vorrat auf insgesamt 1.500 Blatt bringen. Dazu kommt noch eine 100-Blatt-Mehrzweckzufuhr. In das Ausgabefach passen 250 Seiten. Der Drucker wird über USB mit dem Rechner verbunden. Über den EIO-Slot kann ein Netzwerkanschluss nachgerüstet werden.

Die Treiber laufen ab Windows 2000 sowie Mac OS X und Novell Netware, Red Hat Linux 7.x sowie Suse Linux 8.x.

Der Strombedarf beim Druck schnellt auf bis zu 780 Watt hoch. Im Bereitschaftsmodus liegt er bei 14,5 Watt. Ganz abschalten lässt sich das Gerät nicht, denn auch in diesem vermeintlichen Aus-Zustand liegt der Strombedarf immer noch bei 0,6 Watt.

Der Drucker misst 448 x 412 x 316 mm und bringt 15,9 kg auf die Waage. Der HP Laserjet P3015 soll ab sofort für rund 500 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

Anton Nym 31. Mär 2010

Schon nach 2 Stunden ist das monatliche Druckvolumen erreicht?

GodsBoss 15. Jan 2010

Kein Echtzeitdrucken von YouTube-Videos? Lahme Krücke!

GodsBoss 15. Jan 2010

Immer mehr Menschen haben Angst vor Feinstaub und rauchen daher drinnen…

Hagen Schramm 15. Jan 2010

Gern geschehen ;-) Schönes Wochenende ;-)

Na toll... 15. Jan 2010

Das habe ich mich auch sofort gefragt! Irgendwie riecht das nach Abzocke, der...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /