Abo
  • Services:

Mittelklasse-Laserdrucker von HP druckt 40 Seiten pro Minute

HP Laserjet P3015 mit optionaler Netzwerkschnittstelle

HP hat mit dem Laserjet P3015 einen neuen Monolaserdrucker mit einer Druckleistung von bis zu 40 Seiten in der Minute vorgestellt. Aus dem Stand-by heraus soll das erste Dokument nach 7,5 Sekunden ausgegeben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Mittelklasse-Laserdrucker von HP druckt 40 Seiten pro Minute

Der HP-Drucker P3015 ist für eine monatliche Druckleistung zwischen 1.500 und 5.000 Seiten vorgesehen. Die Auflösung liegt bei maximal 1.200 x 1.200 dpi. Der eingebaute Speicher erreicht eine Kapazität von 96 MByte und kann mit Hilfe von Zusatzmodulen auf maximal 608 MByte ausgebaut werden.

Stellenmarkt
  1. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach bei Düsseldorf
  2. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund

Der Drucker beherrscht neben PCL 5e und PCL 6 auch Postscript sowie Direct PDF Printing. Im Lieferumfang ist eine 500-Blatt-Papierzufuhr enthalten. Zwei weitere Papierschubladen können als Zubehör den Vorrat auf insgesamt 1.500 Blatt bringen. Dazu kommt noch eine 100-Blatt-Mehrzweckzufuhr. In das Ausgabefach passen 250 Seiten. Der Drucker wird über USB mit dem Rechner verbunden. Über den EIO-Slot kann ein Netzwerkanschluss nachgerüstet werden.

Die Treiber laufen ab Windows 2000 sowie Mac OS X und Novell Netware, Red Hat Linux 7.x sowie Suse Linux 8.x.

Der Strombedarf beim Druck schnellt auf bis zu 780 Watt hoch. Im Bereitschaftsmodus liegt er bei 14,5 Watt. Ganz abschalten lässt sich das Gerät nicht, denn auch in diesem vermeintlichen Aus-Zustand liegt der Strombedarf immer noch bei 0,6 Watt.

Der Drucker misst 448 x 412 x 316 mm und bringt 15,9 kg auf die Waage. Der HP Laserjet P3015 soll ab sofort für rund 500 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 59,99€
  3. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  4. 1,29€

Anton Nym 31. Mär 2010

Schon nach 2 Stunden ist das monatliche Druckvolumen erreicht?

GodsBoss 15. Jan 2010

Kein Echtzeitdrucken von YouTube-Videos? Lahme Krücke!

GodsBoss 15. Jan 2010

Immer mehr Menschen haben Angst vor Feinstaub und rauchen daher drinnen…

Hagen Schramm 15. Jan 2010

Gern geschehen ;-) Schönes Wochenende ;-)

Na toll... 15. Jan 2010

Das habe ich mich auch sofort gefragt! Irgendwie riecht das nach Abzocke, der...


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  2. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen
  3. DSGVO Zuckerberg will EU-Datenschutz nicht weltweit anwenden

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /