News Feed: Kostenloser Feed-Reader für Palm Pre

Integrierte Suche und Unterstützung des Benachrichtigungsbereichs

Für das Palm Pre ist mit News Feed ein kostenloser Feed-Reader von Hobbyist Software erschienen. Er unterstützt die Benachrichtigungsfunktion von WebOS, so dass der Nutzer dezent auf neue Nachrichten hingewiesen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
News Feed: Kostenloser Feed-Reader für Palm Pre

News Feed wird mit einer Reihe vorinstallierter englischsprachiger Feeds ausgeliefert und lässt sich um eigene Feeds ergänzen. Neue Feeds müssen manuell eingegeben werden, können aber via Webbrowser über die Zwischenablage bezogen werden. Eine automatische Integration neuer Feeds via Webbrowser ist noch nicht vorgesehen. Die voreingestellten Feeds lassen sich löschen und können bequem umsortiert werden.

Stellenmarkt
  1. Hochsprachenprogrammierer (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
Detailsuche

Für alle Feeds kann ein allgemein gültiges Abfrageintervall bestimmt werden, einzelne Feeds lassen sich bei Bedarf in einer gesonderten WebOS-Karte öffnen. Neben einer Suchfunktion unterstützt die Software auch den Lagesensor im Palm Pre, so dass sie sich im Querformat nutzen lässt. Sobald neue Nachrichten gefunden werden, gibt es einen Hinweis im Benachrichtigungsbereich von WebOS.

News Feed von Hobbyist Software ist in der Version 0.8.5 kostenlos über Palms App Catalog zu bekommen. Die Software ist nur in englischer Sprache zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


qx 15. Jan 2010

Palm selber sagt ebenfalls "Das Palm Pre" dazu. http://www.palm.com/de/de/index.html

Sukram71 14. Jan 2010

Die kann man aber runter laden und manuell auf den Pre tun. Feeds hab ich schon drauf...

Bouncy 14. Jan 2010

wäre das nicht auch einen artikel wert?^^ wer die komplexe funktion dieses durchdachten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /