Abo
  • Services:

News Feed: Kostenloser Feed-Reader für Palm Pre

Integrierte Suche und Unterstützung des Benachrichtigungsbereichs

Für das Palm Pre ist mit News Feed ein kostenloser Feed-Reader von Hobbyist Software erschienen. Er unterstützt die Benachrichtigungsfunktion von WebOS, so dass der Nutzer dezent auf neue Nachrichten hingewiesen wird.

Artikel veröffentlicht am ,
News Feed: Kostenloser Feed-Reader für Palm Pre

News Feed wird mit einer Reihe vorinstallierter englischsprachiger Feeds ausgeliefert und lässt sich um eigene Feeds ergänzen. Neue Feeds müssen manuell eingegeben werden, können aber via Webbrowser über die Zwischenablage bezogen werden. Eine automatische Integration neuer Feeds via Webbrowser ist noch nicht vorgesehen. Die voreingestellten Feeds lassen sich löschen und können bequem umsortiert werden.

Stellenmarkt
  1. Aareon Deutschland GmbH, Mainz
  2. BSH IT Solutions GmbH, Münster, Bremen

Für alle Feeds kann ein allgemein gültiges Abfrageintervall bestimmt werden, einzelne Feeds lassen sich bei Bedarf in einer gesonderten WebOS-Karte öffnen. Neben einer Suchfunktion unterstützt die Software auch den Lagesensor im Palm Pre, so dass sie sich im Querformat nutzen lässt. Sobald neue Nachrichten gefunden werden, gibt es einen Hinweis im Benachrichtigungsbereich von WebOS.

News Feed von Hobbyist Software ist in der Version 0.8.5 kostenlos über Palms App Catalog zu bekommen. Die Software ist nur in englischer Sprache zu haben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,95€
  2. 32,25€ (5% Extra-Rabatt mit Gutschein GRCCIVGS (Uplay-Aktivierung))
  3. (-72%) 16,99€

qx 15. Jan 2010

Palm selber sagt ebenfalls "Das Palm Pre" dazu. http://www.palm.com/de/de/index.html

Sukram71 14. Jan 2010

Die kann man aber runter laden und manuell auf den Pre tun. Feeds hab ich schon drauf...

Bouncy 14. Jan 2010

wäre das nicht auch einen artikel wert?^^ wer die komplexe funktion dieses durchdachten...


Folgen Sie uns
       


Raytracing in Metro Exodus im Test

Wir schauen uns Raytracing in Metro Exodus genauer an.

Raytracing in Metro Exodus im Test Video aufrufen
Oldtimer umrüsten: Happy End mit Elektromotor
Oldtimer umrüsten
Happy End mit Elektromotor

Verbotszonen könnten die freie Fahrt von Oldtimern einschränken. Aber auch Umweltschutzgründe und Exzentrik führen dazu, dass immer mehr Sammler ihre liebsten Fahrzeuge umrüsten.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos Sportversion des E.Go Life und Shuttle E.Go Lux
  2. Rivian Amazon investiert in Elektropickups
  3. Auto Amazon und GM wollen in Elektro-Pickup Rivian investieren

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

    •  /