Abo
  • Services:
Anzeige
Plug-in erzeugt aus Fotos Comiczeichnungen

Plug-in erzeugt aus Fotos Comiczeichnungen

Digital Anarchy kündigt ToonIt 2.5 an

Digital Anarchy hat mit ToonIt Photo 2.5 ein Plug-in vorgestellt, das Fotos in Cartoons umwandelt. Die Software arbeitet unter Adobe Photoshop und Elements sowie Apple Aperture und hat in der aktuellen Version neue Zeichenstile und Panelrahmungen erhalten.

ToonIt 2.5 erzeugt auf Knopfdruck verschiedene Zeichenstile aus den Fotos. Die Cel-Shading-Funktion hebt die Umrisse hervor und arbeitet nach wie vor mit 2D-Bitmaps. Im Vergleich zur Posterize-Funktion, die in vielen Bildbearbeitungsprogrammen enthalten ist, soll ToonIt bessere Ergebnisse liefern.

Anzeige

Zu den neuen Panels, die mit der Version 2.5 dazugekommen sind, gehören zum Beispiel ein Scratchboard und eine Holzrahmung. Die Panels sind die Rahmen, die einzelne Bilder einer Comicsequenz umschließen. Die Unschärfefunktion Supersmart Blur soll Farbflächen so stark vereinheitlichen, dass sie wie ausgemalt erscheinen.

Eine der zahlreichen Voreinstellungen verwendet statt homogener Farbflächen wie bei einem Rastersiebdruck Punktraster, um unterschiedliche Farbtöne zu erzeugen. Die Umwandlung in Linien, Schattenpartien und Farben kann mit zahlreichen Reglern gesteuert werden.

Außerdem wurde mit ToonIt 2.5 die Oberfläche des Plug-ins leicht überarbeitet, um die Ergonomie zu verbessern. Digital Anarchy hat außerdem weitere Voreinstellungen für Comicstile im Present-Manager untergebracht. Das Plug-in unterstützt die Farbmodi RGB, CMYK und Graustufen in 8, 16 und 32 Bit.

ToonIt kostet rund 160 US-Dollar. Bis 7. Februar 2010 wird der reguläre Preis auf 100 US-Dollar gesenkt. ToonIt läuft ab Photoshop 7.0 und Elements 5.0. Außerdem ist es für Apple Aperture 2.x erhältlich. Besitzer der Vorversion 2.0 erhalten das Update kostenlos. Die kostenlose Testversion, die Digital Anarchy zum Download anbietet, blendet ein Raster in die Vorschau ein und macht sie damit unbrauchbar.


eye home zur Startseite
Doomchild 18. Jan 2010

Anscheinend nicht. Dafür werden aber die witzigsten Stellen geehrt, indem man sie löscht.

Doomchild 18. Jan 2010

Die sind ziemlich gut. http://www.jamiri.com

Krugschleisser 15. Jan 2010

Statt "howto" eher "tutorial" benutzen, der Begriff ist gängig um Schritt-für-Schritt...

Echt mal 15. Jan 2010

Dein Vorschlag ist allerdings ein Werkzeug mit völlig anderem Ergebnis. Natürlich könnte...

pahpahpah 15. Jan 2010

kt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLUSFEB (max. Rabatt 50€)
  2. zusammen nur 3,99€
  3. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Razer Kiyo und Seiren X im Test: Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
Razer Kiyo und Seiren X im Test
Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  1. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  2. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet
  3. Razer Akku- und kabellose Spielemaus Mamba Hyperflux vorgestellt

  1. Re: Woher der Kultstatus?

    Axido | 23:38

  2. Re: Dickste Freunde?

    JackIsBlack | 23:32

  3. Re: Wo ist denn der S0 Bus versteckt?

    sneaker | 23:26

  4. Re: Ein ziemlicher Unsinn...

    JackIsBlack | 23:25

  5. Re: OT: In Deutschland derweil: Radweg in NRW um...

    asdkasdk | 23:24


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel