Abo
  • Services:

Neues Build 10.6.3 von Mac OS X lernt OpenGL 3.0

Erste Funktionen eingebaut

Der bekannte russische Hacker "Netkas" hat in einem Build von Mac OS X 10.6.3, das als Update der aktuellen Version Snow Leopard erscheinen soll, erste Funktionen für OpenGL 3.0 ausgemacht. Noch werden nicht alle Extensions unterstützt, aber erste Experimente mit der neuen 3D-Schnittstelle sind damit möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

Netkas, der vor allem durch Hacks für die Installation von Mac OS X auf Standard-PCs bekanntwurde, hat sich die unterstützten Extensions des aktuellen Builds mit GLview 3.0 von Realtech angesehen. Wie auf einem Screenshot bei Imageshack dokumentiert ist, sind einige der ARB-Extensions, die beim OpenGL-Konsortium noch zur Prüfung vorliegen, schon eingebaut.

Stellenmarkt
  1. Sparkassenverband Bayern, Bayern
  2. kd-holding gmbh, Ehrenkirchen, Kirchhofen

Dazu gehört unter anderem die Unterstützung für neue Vertices-Formate und Texturkompression. Auch zwei Nvidia-spezifische Extensions sind vorhanden, die Shader-Sprache 1.30 von OpenGL 3.0 fehlt jedoch noch.

Dass Apple nicht sofort voll auf OpenGL 3.0 umschwenkt, liegt an den gründlichen Aufräumarbeiten, die die neuen Versionen ab 3.0 vorsehen. Viele der früheren herstellerspezifischen Extensions sind nicht mehr Teil des Standards, sondern müssen über eigene Routinen nachgebildet werden. Apple ist hier auf Zusammenarbeit mit beiden großen Grafikherstellern angewiesen, da das Unternehmen in den vergangenen Jahren sowohl Grafikprozessoren von AMD als auch Nvidia verbaut hat.

Wann das Build 10.6.3. als drittes Update für Snow Leopard von Apple freigegeben wird und ob darin OpenGL 3.0 offiziell unterstützt wird, hat Apple nicht bekanntgegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

Stebs 15. Jan 2010

Schrieb ja auch afaik. Und mein letzter Stand war, dass Nvidia einen 3.2 Treiber hatte...

sadfsdf 14. Jan 2010

Ergänzung zur Ergänzung: 99% der embedded Geräte: alles OpenGL ES ;)

Dreadi 13. Jan 2010

Was ist an seinem Beitrag deiner Meinung nach falsch?

LustigerMensch 13. Jan 2010

.. ich finds gut, dass apple in jedem einzelnen beitrag hier bei gollum so...


Folgen Sie uns
       


Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019)

Nubia hat eine Smartwatch mit einem flexiblen Display auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona gezeigt.

Nubia Alpha - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    •  /