Abo
  • IT-Karriere:

iPhone-Anwendung für intelligente Fotoskalierung

Liquid Scale schneidet Unwichtiges weg

Savoy Software aus Berlin hat mit Liquid Scale eine Bildbearbeitung für das iPhone und den iPod touch von Apple vorgestellt, die Bilder skalieren kann, ohne sie zu verzerren. Dabei werden unnötige Bildbereiche gestaucht oder gedehnt und erhaltenswerte geschont. So kann zum Beispiel aus einem Quer- ein Hochformat gemacht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone-Anwendung für intelligente Fotoskalierung

Die von Liquid Scale eingesetzte Technik ist auch als Seam-Carving bekannt und in Adobes Photoshop CS4 enthalten. Der Algorithmus kann selbst Wichtiges von Unwichtigem nicht unterscheiden. Er nimmt sich deshalb gleichbleibende Farbtönen oder Farbverläufe vor und staucht diese zusammen. Bei einem Landschaftsbild mit unbedecktem Himmel werden zum Beispiel viele gleichbleibende Blau-Farbtöne gefunden, die sich unauffällig zusammenstauchen lassen.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. PENTASYS AG, Frankfurt am Main, München, Stuttgart

Mit dem Finger können Bildbereiche markiert werden, die unbedingt geschützt und nicht entfernt werden sollen. Genauso können auch Bildbereiche maskiert werden, die verzichtbar sind.

Die Skalierungsmöglichkeiten beim Seam Carving werden stark vom Bild beeinflusst - im schlechtesten Fall kann sogar gar nichts entfernt werden, wenn sich zum Beispiel wiederkehrende Musterungen auf dem gesamten Bild befinden. Gelegentlich lohnt es sich, das Bild zunächst auf herkömmlichem Wege etwas zu retuschieren und dann erst Seam-Carving-Techniken einzusetzen. Auf dem iPhone wird das natürlich kaum jemand machen.

Liquid Scale soll noch im Januar 2010 im App Store von Apple erscheinen. Die Applikation erfordert iPhone OS 3.x und läuft mit dem iPod touch und dem iPhone.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,49€
  2. 4,99€
  3. 4,99€

16Bitiges Bit 29. Jan 2010

Also die Technik in dem Artikel ist doch schon ein paar Jahre alt...

oni 13. Jan 2010

Dann hat eher Adobe geschlampt, wenn es in CS2 und CS4 auftritt. Ich würde auch nie MS...

It's me, Luigi 13. Jan 2010

Jetzt lies doch einfach mal den Artikel und wenn du's nicht verstehst google mal die...

Ein Mensch 13. Jan 2010

Ja leider. Hoffentlich ändert sich das mit HTML5, Canvas und performanten Javascript...

Blork 13. Jan 2010

Dass sich die Programmierer einen neuen Mercedes kaufen können z.B.


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test

Der NUC8 alias Crimson Canyon ist der erste Mini-PC mit einem 10-nm-Chip von Intel. Dessen Grafikeinheit ist aber deaktiviert, weshalb Intel noch eine Radeon RX 540 verlötet. Leider steckt im System eine Festplatte, weshalb der NUC8 sehr träge reagiert und vergleichsweise laut wird.

Intel NUC8 (Crimson Canyon) - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /