• IT-Karriere:
  • Services:

Foto-Sharing für Nutzer ohne digitalen Bilderrahmen

Ricoh entwickelt Widget mit Anbindung an Bilderdienst Quanp

Ricoh hat mit Quanp eine Bildverwaltung mitsamt Desktopanwendung und Webapplikation vorgestellt, die auch als Ersatz für digitale Bilderrahmen dienen soll - wobei nicht der ganze Bildschirm für eine Diashow verwendet wird, sondern nur ein kleines Fenster.

Artikel veröffentlicht am ,
Foto-Sharing für Nutzer ohne digitalen Bilderrahmen

Bei der Entwicklung des Diashow-Dienstes setzte Ricoh voll auf Adobe AIR. Die Anwendung lädt nach der Anmeldung die Bilder des eigenen Benutzerkontos bei Quanp herunter und zeigt sie auf einem 200 x 200 Pixel großen Bereich auf dem Desktop an. Die Fotos können kommentiert werden.

Stellenmarkt
  1. Dusyma Kindergartenbedarf GmbH, Schorndorf bei Stuttgart
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München

Freigeschaltete Nutzer sehen die Bilder ebenfalls in ihren Diashows - so dass zum Beispiel Familienfotos schnell die Runde machen können. Ricoh versucht mit der Quanp-Slideshow, eine Alternative für einen digitalen Bilderrahmen mit Netzwerkanbindung zu schaffen. Der größte Vorteil: Quanp ist, zumindest mit 10 GByte Speicherplatz, für alle Benutzer kostenlos.

Die Diashowanwendung erlaubt auch den Download des hochaufgelösten Bildes und zeigt Bilder im Format JPEG, PNG, BMP und GIF an. Mit zahlreichen Rahmenfarben und Übergängen kann der Nutzer sein Widget konfigurieren. Die Quanp-Slideshow erfordert mindestens Windows XP oder Mac OS X sowie Adobe AIR.

Ricoh testete seinen Onlinebilderdienst Quanp im Sommer 2009 in einer privaten Betaversion. Das Desktopprogramm, das für den Bilderupload, die Verschlagwortung und die Suche verantwortlich ist, steht mittlerweile nach kostenloser Registrierung zum Download bereit. Die Fotos werden auf Wunsch in einer 3D-Wand dargestellt und können auch über eine Webanwendung angesehen werden. Ricoh hatte 2009 auch die AIR-Anwendung Quanp Drop vorgestellt. Das Widget erlaubt den Upload per Drag and Drop vom Desktop aus. Die neue Slideshow-Anwendung, die Quanp vorgestellt hat, ist unabhängig davon benutzbar.

Für die Registrierung bei Quanp ist eine US-Postleitzahl erforderlich. Ansonsten prüft Ricoh nicht, ob der Nutzer wirklich aus den USA kommt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 290,99€ (Release 10.11.)
  2. 499,99€ (Release 10.11.)
  3. 59,99€ (Release 10.11.)
  4. (u. a. Wireless Controller für 59,99€, Play and Charge Kit für 22,38€, Call of Duty: Black...

Folgen Sie uns
       


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


    MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
    MX 10.0 im Test
    Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

    Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Argand Partners Cherry wird verkauft

      •  /