Abo
  • Services:

Foto-Sharing für Nutzer ohne digitalen Bilderrahmen

Ricoh entwickelt Widget mit Anbindung an Bilderdienst Quanp

Ricoh hat mit Quanp eine Bildverwaltung mitsamt Desktopanwendung und Webapplikation vorgestellt, die auch als Ersatz für digitale Bilderrahmen dienen soll - wobei nicht der ganze Bildschirm für eine Diashow verwendet wird, sondern nur ein kleines Fenster.

Artikel veröffentlicht am ,
Foto-Sharing für Nutzer ohne digitalen Bilderrahmen

Bei der Entwicklung des Diashow-Dienstes setzte Ricoh voll auf Adobe AIR. Die Anwendung lädt nach der Anmeldung die Bilder des eigenen Benutzerkontos bei Quanp herunter und zeigt sie auf einem 200 x 200 Pixel großen Bereich auf dem Desktop an. Die Fotos können kommentiert werden.

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  2. Stiegelmeyer GmbH & Co. KG, Herford

Freigeschaltete Nutzer sehen die Bilder ebenfalls in ihren Diashows - so dass zum Beispiel Familienfotos schnell die Runde machen können. Ricoh versucht mit der Quanp-Slideshow, eine Alternative für einen digitalen Bilderrahmen mit Netzwerkanbindung zu schaffen. Der größte Vorteil: Quanp ist, zumindest mit 10 GByte Speicherplatz, für alle Benutzer kostenlos.

Die Diashowanwendung erlaubt auch den Download des hochaufgelösten Bildes und zeigt Bilder im Format JPEG, PNG, BMP und GIF an. Mit zahlreichen Rahmenfarben und Übergängen kann der Nutzer sein Widget konfigurieren. Die Quanp-Slideshow erfordert mindestens Windows XP oder Mac OS X sowie Adobe AIR.

Ricoh testete seinen Onlinebilderdienst Quanp im Sommer 2009 in einer privaten Betaversion. Das Desktopprogramm, das für den Bilderupload, die Verschlagwortung und die Suche verantwortlich ist, steht mittlerweile nach kostenloser Registrierung zum Download bereit. Die Fotos werden auf Wunsch in einer 3D-Wand dargestellt und können auch über eine Webanwendung angesehen werden. Ricoh hatte 2009 auch die AIR-Anwendung Quanp Drop vorgestellt. Das Widget erlaubt den Upload per Drag and Drop vom Desktop aus. Die neue Slideshow-Anwendung, die Quanp vorgestellt hat, ist unabhängig davon benutzbar.

Für die Registrierung bei Quanp ist eine US-Postleitzahl erforderlich. Ansonsten prüft Ricoh nicht, ob der Nutzer wirklich aus den USA kommt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
    Athlon 200GE im Test
    Celeron und Pentium abgehängt

    Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
    2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
    3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

      •  /