Breitbandausbau: UMTS statt Festnetz

Telekom setzt verstärkt auf Funktechnik statt auf teuren Festnetzausbau

Um mehr Gemeinden Breitbandanbindungen zu ermöglichen, denkt die Telekom über Alternativen zum Festnetz nach. Wo der Ausbau des Festnetzes zu teuer ist, könnte künftig UMTS zum Einsatz kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wo der Ausbau über Festnetz zu teuer ist, prüfen wir Mobilfunk- oder Richtfunklösungen, um den Bürgern über alternative Technologien schnelle Internetanbindungen bieten zu können", erläutert der bei der Telekom für den Breitbandausbau verantwortliche Ulrich Adams. Schließlich seien über HSPA im Mobilfunk Übertragungsraten von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream möglich. Zum Vergleich: Über das Festnetz bietet die Telekom Privatkunden derzeit bis zu 50 MBit/s im Downstream und 10 MBit/s im Upstream an und das IPTV-Angebot Entertain gibt es nicht einmal mit einem DSL16000-Anschluss, denn dafür bedarf es mindestens "DSL16000+".

Stellenmarkt
  1. Algorithmen-Developer (m/w/d)
    alphaINSIDE GmbH, Stuttgart
  2. Prozessmanager (m/w/d) Testmanagement Logistik
    Dirk Rossmann GmbH, Landsberg
Detailsuche

Beim Breitbandausbau setzt die Telekom ansonsten auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen. Rund 720 solcher Kooperationen hat die Telekom 2009 vereinbart, weitere 50 Verträge liegen derzeit noch zur Unterschrift bei Gemeinden vor. Unter anderem bedingt durch die Förderprogramme des Bundes und der Länder sei das Interesse der Gemeinden am Breitbandinternet sehr hoch: Allein bei der Deutschen Telekom habe es 2009 rund 9.000 konkrete Anfragen gegeben, so das Unternehmen.

Insgesamt hat die Deutsche Telekom bereits mehr als 1.200 Kooperationen vereinbart. Wo der Breitbandausbau aufgrund niedriger Kundenpotenziale und hoher Ausbaukosten mit Verlusten verbunden wäre, holt die Telekom die Kommunen dazu: Sie können sich dann auf unterschiedliche Weise am Ausbau beteiligen und so die Kostenlücke schließen, beispielsweise indem sie eventuell vorhandene Kabelkanalanlagen oder Leerrohre zur Verfügung stellen oder die nötigen Tiefbaumaßnahmen übernehmen. Auch mit finanziellen Zuschüssen können Kommunen für Breitbandinternet sorgen. Größter Kostenfaktor sind laut Telekom die Tiefbauarbeiten, die bis zu 50.000 Euro pro Kilometer kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rama Lama 14. Jan 2010

Mein GOTT! Alarmiert sofort die Uno, den Papst und die Heilsarmee! Es muß verhindert...

Gelbsucht 13. Jan 2010

Für nen Trollkönig war das Argument aber garnet sao abwegig. Nur bin ich halt "nur" für...

Gelbsucht 13. Jan 2010

Das ist im Lautertal auch das Problem. Gleich hinter Bensheim gibts für die Leute nur...

Gelbsucht 13. Jan 2010

ABP zeigt einem schon, was alles blockiert wird= http://www.abload.de/image.php?img...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Maniac & Sane: E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut
    Maniac & Sane
    E-Lastenfahrräder mit leichtem Carbonrahmen gebaut

    Ein Lastenfahrrad von Maniac & Sane ist mit einem Carbonrahmen ausgerüstet, besonders leicht und auch als E-Bike erhältlich.

  2. Elektroautos: Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer
    Elektroautos
    Tesla hat offenbar zu wenig Platz für Homeoffice-Rückkehrer

    Tesla holt seine Angestellten mit Drohungen aus dem Homeoffice zurück - hat im Büro aber gar nicht genügend Platz für alle.

  3. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /