• IT-Karriere:
  • Services:

Android SDK 2.1 bringt animierte Hintergrundbilder

Mit Android 2.1 kommen kaum neue Funktionen

Google hat das Software Development Kit (SDK) für Android 2.1 veröffentlicht. Erste Softwareupdates von Android 2.1 sollten noch im Januar 2010 erscheinen, aber große Änderungen bringt das Update nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Android 2.1 können animierte Hintergrundbilder in den Startbildschirmen verwendet werden, die bereits bei der Vorstellung von Googles Nexus One gezeigt wurden. Weitere Änderungen gibt es bei der Darstellung der Signalstärke, den Anzeigeoptionen und beim Webbrowser.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM, Freiburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Noch im Januar 2010 sollen erste Firmwareupgrades auf Android 2.1 erscheinen. Für welche Android-Smartphones ein Update auf Android 2.1 angeboten wird, hängt von den Geräteherstellern ab. Bislang ist nicht bekannt, für welche Android-Mobiltelefone in Deutschland ein Update auf Android 2.1 geplant ist.

Das Android SDK 2.1 steht ab sofort unter developer.android.com/sdk/android-2.1.html als Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 42,99€
  2. (-70%) 2,99€
  3. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  4. 3,99€

kendon 12. Jan 2010

sagt dir smart dial was? gib einfach *irgendeinen* teil des namens ein, und das...

jarod1701 12. Jan 2010

Hör doch mal auf alles mit Links zu deiner krassen Homepage zuzuspammen!!

xlr 12. Jan 2010

http://www.facebook.com/motorolaeurope?ref=ts "Attention Android lovers. The 2.01 update...


Folgen Sie uns
       


Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020)

Der Looking Glass 8K ist ein Monitor, der mittels Lichtfeldtechnologie 3D-Inhalte als Hologramm anzeigen kann. Golem.de hat sich das Display auf der CES 2020 genauer angeschaut.

Looking Glass Holo-Display angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    •  /