Abo
  • Services:
Anzeige

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)

Verbesserter App Catalog und Aufhebung des Limits der installierbaren Programme

Ende Dezember 2009 hatte Palm für US-Kunden bereits ein neues WebOS-Update herausgegeben, deutschen Pre-Nutzern steht nun WebOS 1.3.5.2 zur Verfügung. Das Update bringt einen überarbeiteten App Catalog, eine Modemfunktion und hebt die Begrenzung installierbarer Programme auch für deutsche Kunden auf.

Palms App Catalog führt Downloads nun im Hintergrund aus, so dass der Nutzer nicht mehr warten muss, bis eine Applikation heruntergeladen ist. Der App Catalog bleibt dann normal benutzbar und es ist auch möglich, mehrere Anwendungen parallel herunterzuladen. Ferner lässt sich der Download von Software pausieren, fortsetzen oder oder auch abbrechen. Wird ein Download aufgrund schlechter Netzabdeckung angehalten, wird er automatisch fortgesetzt, sobald sich die Netzabdeckung verbessert hat.

Anzeige

Bezahlfunktion für App Catalog erst im März 2010

Zudem soll die Suchfunktion verbessert worden sein und verfügbare Softwareupdates können mit einem Schlag heruntergeladen werden. Noch bis März 2010 müssen sich deutsche Kunden gedulden, bis die Bezahlfunktion des App Catalog in Europa freigeschaltet wird. Damit können Entwickler ihre Produkte weiterhin nicht direkt über den App Catalog verkaufen.

Palm machte keine Angaben dazu, ob deutsche Nutzer mit WebOS 1.3.5.2 wieder auf die Einträge aus dem App Catalog in den USA zugreifen können. Mit dem Erscheinen von WebOS 1.3.1 wurde die Auswahl an verfügbaren Programmen drastisch verringert, weil viele Applikationen nur noch für US-Kunden zur Verfügung standen. Palm machte keine Angaben dazu, ob diese Einschränkung mit dem Update wieder entfernt worden ist.

Programminstallationen nutzen den gesamten Speicher

Mit WebOS 1.3.5.2 wird nun der gesamte Gerätespeicher für Anwendungen verwendet. Rund 7 GByte an Daten stehen auf dem Palm Pre damit für Programme und ihre Daten zur Verfügung. Bisher war der Speicherbereich für Programme auf 253 MByte begrenzt. Dieser Speicher wird zudem für den Aufruf von Programmen verwendet. Wenn viele Applikationen installiert wurden, kann es mit dem Platz knapp werden. Das führt dann zu einer Fehlermeldung, wonach sich keine weiteren Programme mehr öffnen lassen. In den USA kam es beim Wechsel auf WebOS 1.3.5 zu Problemen mit Zusatzsoftware, weil das Firmwareupdate nicht immer alle Applikationsdaten erfolgreich an den neuen Speicherplatz verschoben hatte.

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update) 

eye home zur Startseite
ergerd 25. Jan 2010

Mit der Version 1.3.5.2 wird das WLAN nicht mehr abgeschaltet, wenn man den Standby-Knopf...

preor 19. Jan 2010

... sind by Magic verschwunden. Heute Abend hab' ich noch einmal versucht, mein Contacts...

preor 19. Jan 2010

Was noch wichtig ist: betroffen scheinen nur die Contacts zu sein, der Zugang zu Yahoo...

preor 19. Jan 2010

Hallo und guten Tag, seit meinem Update (gestern) habe ich Probleme mit dem Zugang zu...

Palm 14. Jan 2010

Da hat O2 den Finger drauf, nicht Palm. O2 prüft die Updates und gibt sie dann frei.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Computacenter AG & Co. oHG, München, Stuttgart
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Frankfurt
  4. Dataport, Hamburg, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€
  2. 199€ (Bestpreis!)
  3. 289€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Knappe Mehrheit

    SPD stimmt für Koalitionsverhandlungen mit Union

  2. Gerichtspostfach

    EGVP-Client kann weiter genutzt werden

  3. DLD-Konferenz

    Gabriel warnt vor digitalem Schlachtfeld Europa

  4. NetzDG

    Streit mit EU über 100-Prozent-Löschquote in Deutschland

  5. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  6. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  7. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  8. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  9. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  10. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Ich verstehe die irischen Praktikanten

    teenriot* | 17:46

  2. Re: Haben die TV -Streamer denn endlich HD?

    TechBen | 17:40

  3. Re: @all: wer sich jetzt fragt was Mobiles Lernen...

    TheUnichi | 17:35

  4. Re: Da ist die EU!

    sundilsan | 17:32

  5. Re: Kann ich nur Zustimmen

    Schläfer | 17:27


  1. 16:59

  2. 14:13

  3. 13:15

  4. 12:31

  5. 14:35

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel