Abo
  • Services:

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)

Verbesserter App Catalog und Aufhebung des Limits der installierbaren Programme

Ende Dezember 2009 hatte Palm für US-Kunden bereits ein neues WebOS-Update herausgegeben, deutschen Pre-Nutzern steht nun WebOS 1.3.5.2 zur Verfügung. Das Update bringt einen überarbeiteten App Catalog, eine Modemfunktion und hebt die Begrenzung installierbarer Programme auch für deutsche Kunden auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Palms App Catalog führt Downloads nun im Hintergrund aus, so dass der Nutzer nicht mehr warten muss, bis eine Applikation heruntergeladen ist. Der App Catalog bleibt dann normal benutzbar und es ist auch möglich, mehrere Anwendungen parallel herunterzuladen. Ferner lässt sich der Download von Software pausieren, fortsetzen oder oder auch abbrechen. Wird ein Download aufgrund schlechter Netzabdeckung angehalten, wird er automatisch fortgesetzt, sobald sich die Netzabdeckung verbessert hat.

Bezahlfunktion für App Catalog erst im März 2010

Inhalt:
  1. WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)
  2. WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)

Zudem soll die Suchfunktion verbessert worden sein und verfügbare Softwareupdates können mit einem Schlag heruntergeladen werden. Noch bis März 2010 müssen sich deutsche Kunden gedulden, bis die Bezahlfunktion des App Catalog in Europa freigeschaltet wird. Damit können Entwickler ihre Produkte weiterhin nicht direkt über den App Catalog verkaufen.

Palm machte keine Angaben dazu, ob deutsche Nutzer mit WebOS 1.3.5.2 wieder auf die Einträge aus dem App Catalog in den USA zugreifen können. Mit dem Erscheinen von WebOS 1.3.1 wurde die Auswahl an verfügbaren Programmen drastisch verringert, weil viele Applikationen nur noch für US-Kunden zur Verfügung standen. Palm machte keine Angaben dazu, ob diese Einschränkung mit dem Update wieder entfernt worden ist.

Programminstallationen nutzen den gesamten Speicher

Mit WebOS 1.3.5.2 wird nun der gesamte Gerätespeicher für Anwendungen verwendet. Rund 7 GByte an Daten stehen auf dem Palm Pre damit für Programme und ihre Daten zur Verfügung. Bisher war der Speicherbereich für Programme auf 253 MByte begrenzt. Dieser Speicher wird zudem für den Aufruf von Programmen verwendet. Wenn viele Applikationen installiert wurden, kann es mit dem Platz knapp werden. Das führt dann zu einer Fehlermeldung, wonach sich keine weiteren Programme mehr öffnen lassen. In den USA kam es beim Wechsel auf WebOS 1.3.5 zu Problemen mit Zusatzsoftware, weil das Firmwareupdate nicht immer alle Applikationsdaten erfolgreich an den neuen Speicherplatz verschoben hatte.

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 4,75€
  2. 24,99€
  3. 32,49€
  4. 5,99€

ergerd 25. Jan 2010

Mit der Version 1.3.5.2 wird das WLAN nicht mehr abgeschaltet, wenn man den Standby-Knopf...

preor 19. Jan 2010

... sind by Magic verschwunden. Heute Abend hab' ich noch einmal versucht, mein Contacts...

preor 19. Jan 2010

Was noch wichtig ist: betroffen scheinen nur die Contacts zu sein, der Zugang zu Yahoo...

preor 19. Jan 2010

Hallo und guten Tag, seit meinem Update (gestern) habe ich Probleme mit dem Zugang zu...

Palm 14. Jan 2010

Da hat O2 den Finger drauf, nicht Palm. O2 prüft die Updates und gibt sie dann frei.


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
    Uploadfilter
    Der Generalangriff auf das Web 2.0

    Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
    3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

      •  /