Abo
  • Services:

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)

Verbesserter App Catalog und Aufhebung des Limits der installierbaren Programme

Ende Dezember 2009 hatte Palm für US-Kunden bereits ein neues WebOS-Update herausgegeben, deutschen Pre-Nutzern steht nun WebOS 1.3.5.2 zur Verfügung. Das Update bringt einen überarbeiteten App Catalog, eine Modemfunktion und hebt die Begrenzung installierbarer Programme auch für deutsche Kunden auf.

Artikel veröffentlicht am ,

Palms App Catalog führt Downloads nun im Hintergrund aus, so dass der Nutzer nicht mehr warten muss, bis eine Applikation heruntergeladen ist. Der App Catalog bleibt dann normal benutzbar und es ist auch möglich, mehrere Anwendungen parallel herunterzuladen. Ferner lässt sich der Download von Software pausieren, fortsetzen oder oder auch abbrechen. Wird ein Download aufgrund schlechter Netzabdeckung angehalten, wird er automatisch fortgesetzt, sobald sich die Netzabdeckung verbessert hat.

Bezahlfunktion für App Catalog erst im März 2010

Inhalt:
  1. WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)
  2. WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update)

Zudem soll die Suchfunktion verbessert worden sein und verfügbare Softwareupdates können mit einem Schlag heruntergeladen werden. Noch bis März 2010 müssen sich deutsche Kunden gedulden, bis die Bezahlfunktion des App Catalog in Europa freigeschaltet wird. Damit können Entwickler ihre Produkte weiterhin nicht direkt über den App Catalog verkaufen.

Palm machte keine Angaben dazu, ob deutsche Nutzer mit WebOS 1.3.5.2 wieder auf die Einträge aus dem App Catalog in den USA zugreifen können. Mit dem Erscheinen von WebOS 1.3.1 wurde die Auswahl an verfügbaren Programmen drastisch verringert, weil viele Applikationen nur noch für US-Kunden zur Verfügung standen. Palm machte keine Angaben dazu, ob diese Einschränkung mit dem Update wieder entfernt worden ist.

Programminstallationen nutzen den gesamten Speicher

Mit WebOS 1.3.5.2 wird nun der gesamte Gerätespeicher für Anwendungen verwendet. Rund 7 GByte an Daten stehen auf dem Palm Pre damit für Programme und ihre Daten zur Verfügung. Bisher war der Speicherbereich für Programme auf 253 MByte begrenzt. Dieser Speicher wird zudem für den Aufruf von Programmen verwendet. Wenn viele Applikationen installiert wurden, kann es mit dem Platz knapp werden. Das führt dann zu einer Fehlermeldung, wonach sich keine weiteren Programme mehr öffnen lassen. In den USA kam es beim Wechsel auf WebOS 1.3.5 zu Problemen mit Zusatzsoftware, weil das Firmwareupdate nicht immer alle Applikationsdaten erfolgreich an den neuen Speicherplatz verschoben hatte.

WebOS 1.3.5.2 für deutsche Kunden ist da (Update) 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 1,49€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

ergerd 25. Jan 2010

Mit der Version 1.3.5.2 wird das WLAN nicht mehr abgeschaltet, wenn man den Standby-Knopf...

preor 19. Jan 2010

... sind by Magic verschwunden. Heute Abend hab' ich noch einmal versucht, mein Contacts...

preor 19. Jan 2010

Was noch wichtig ist: betroffen scheinen nur die Contacts zu sein, der Zugang zu Yahoo...

preor 19. Jan 2010

Hallo und guten Tag, seit meinem Update (gestern) habe ich Probleme mit dem Zugang zu...

Palm 14. Jan 2010

Da hat O2 den Finger drauf, nicht Palm. O2 prüft die Updates und gibt sie dann frei.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /