• IT-Karriere:
  • Services:

Dokumentenkamera Hovercam als Scannerersatz

Zwei unterschiedliche Auflösungen verfügbar

Pathway hat mit der Hovercam eine Serie von Dokumentenkameras vorgestellt, die anstelle eines Scanners Papiere abfotografieren und an den PC weiterleiten sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Dokumentenkamera Hovercam als Scannerersatz

Die Hovercam sieht aus wie eine Tischleuchte und ist mit einem Standfuß ausgerüstet, auf dem die Dokumente platziert werden. Ein Raster hilft bei der Ausrichtung unterschiedlicher Formate. Das Gerät ist in zwei Varianten mit unterschiedlicher Auflösung erhältlich.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Berlin
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Die Hovercam X300 erreicht eine Auflösung von 1.600 x 1.200 Pixeln, die Hovercam X500 arbeitet mit 2.544 x 1.936 Pixeln. Für Dokumentenkameras spricht ihr geringer Platzbedarf und ihre Geschwindigkeit. Das Einlesen eines Bildes dauert nur Sekundenbruchteile, da die Vorlage nicht wie bei einem Scanner zeilenweise abgetastet werden muss.

Die eingelesenen Bilder werden per USB an den Rechner weitergeleitet. Dort können die Fotos weiterverarbeitet und beispielsweise einer Texterkennung übergeben werden.

Die Pathway Hovercam X300 kostet rund 140 US-Dollar, während die Hovercam X500 mit der höheren Auflösung für rund 200 US-Dollar angeboten wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  3. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...

gouranga 12. Jan 2010

Adba hat mit dem Nonsens angefangen ^_^

Lalaaaaaa 12. Jan 2010

Dürfte aber auch nicht billiger werden.

Lalaaaa 12. Jan 2010

Bei dem Preis? Da habe ich so meine Zweifel.

Fenrir_1 12. Jan 2010

Verkaufen wir in richtig gut und ausgereift schon lange von http://www.sceye.biz/ ist...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

Starlink: SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd
Starlink
SpaceX steht zwischen Flaute und Rekordjagd

Die nächsten 60 Starlink-Satelliten stehen zum Start bereit, nachdem in diesem Jahr ungewöhnlich wenige Raketen gestartet sind - nicht nur von SpaceX. Die Flaute hat SpaceX selbst verursacht und einen Paradigmenwechsel in der Raumfahrt eingeläutet.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX testet Notfalltriebwerke des Crew Dragon
  2. Starship Mit viel Glück nur 6 Monate bis zum ersten Flug ins All
  3. SpaceX Das Starship nimmt Form an

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

    •  /