Schweiz: Kläger wollen Verfahren gegen BBL beschleunigen

Kleinere Unternehmen ziehen sich im Streit um Lizenzvergaben an Microsoft zurück

Im Verfahren vor dem Schweizer Bundesverwaltungsgericht zwischen Open-Source-Anbietern und dem Bundesamt für Bauten und Logistik haben sich sieben Teilnehmer von der Klage zurückgezogen. Damit soll der Prozess beschleunigt werden, um einer vorzeitigen Vergabe von Lizenzen an Microsoft entgegenzuwirken.

Artikel veröffentlicht am ,

Bei den Teilnehmern handelt es sich um Unternehmen, deren Legitimation an der Teilnahme am Verfahren vom Bund angezweifelt wurden. Sie sollen laut Bund nicht von der freihändigen Vergabe betroffen und somit nicht beschwerdeberechtigt sein. Um den Prozess zu beschleunigen, haben sich die strittigen Unternehmen zurückgezogen. So soll verhindert werden, dass sich der Prozess über den Ablauf des gegenwärtigen Vertrages mit Microsoft hinzieht und der Bund somit freie Hand bei der Vergabe von weiteren Lizenzen erhält.

Stellenmarkt
  1. Senior System Engineer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. IT-Infrastruktur-Systembetre- uer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
Detailsuche

Zahlreiche unter der Ägide der Swiss Open Systems User Group /ch/open zusammengeschlossene Open-Source-Unternehmen hatten im Mai 2009 Beschwerde bei dem Bundesverwaltungsgericht eingereicht. Die Beschwerde richtete sich gegen das Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) im Zuge der Vergabe von einem 42 Millionen Schweizer Franken (circa 28 Millionen Euro) schweren Auftrag an Microsoft für Softwarelizenzen. Der Auftrag sei illegitim ohne vorherige Ausschreibung vergeben worden. Das BBL argumentierte damals, Lizenzverträge der Schweizer Bundesverwaltung, die auch Microsoft-Produkte umfassen, seien noch nie öffentlich ausgeschrieben worden. Zur Zeit des Abschlusses sei das heutige Schweizer Beschaffungsrecht noch nicht in Kraft gewesen.

Das Bundesverwaltungsgericht hatte zunächst beide Seiten aufgefordert, in Verhandlungen zu treten und eine Frist bis zum 10. Dezember 2009 gesetzt. Mit Ablauf der Frist erklärten allerdings beide Seiten die Verhandlungen für gescheitert. Das BBL monierte, die Beschwerdeführer wollten die Verhandlungen auf den gesamten Informatikbetrieb des Bundes ausdehnen und seien auf einen vermittelnden Vorschlag, künftig OSS-Produkte zu prüfen und gegebenenfalls zu beschaffen, nicht eingegangen. Die Kläger hingegen klagen über die mangelnde Bereitschaft des BBL, künftig öffentliche Ausschreibungen zu veranstalten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gesetz tritt in Kraft
Die Uploadfilter sind da

Ab sofort haften große Plattformen für die Uploads ihrer Nutzer. Zu mehr Lizenzvereinbarungen hat das bei der Gema noch nicht geführt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Gesetz tritt in Kraft: Die Uploadfilter sind da
Artikel
  1. Mercedes-Benz: Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos
    Mercedes-Benz
    Daimler rechnet mit Abbau von Arbeitsplätzen durch E-Autos

    Mehr Elektroautos bei Daimler bedeuten nach Ansicht der Chefetage weniger Arbeitsplätze. Grund sei der einfachere Einbau eines Elektromotors.

  2. DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
    DSGVO
    Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

    Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

adfasdf 13. Jan 2010

ihr zwei nasen (naja, die nase vor dir am ehesten) ignoriert aber schon den fakt, dass...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Acer XB323UGP (WQHD, 170Hz) 580,43€ • Acer XV340CKP (UWQHD, 144 Hz) 465,78€ • Razer BlackShark V2 + Base Station V2 Chroma 94,98€ • Mega-Marken-Sparen bei MM • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • Fallout 4 GOTY 9,99€ [Werbung]
    •  /