Abo
  • Services:

Googles Android-Smartphone Nexus One doch ohne WLAN-n

Google ändert technisches Datenblatt zum Nexus One

Anfang vergangener Woche hatte Google das Android-Smartphone Nexus One vorgestellt. Das Mobiltelefon sollte laut Datenblatt auch WLAN-n unterstützen. Nun hat Google die Angaben im technischen Datenblatt korrigiert, das Gerät kommt ohne WLAN-n.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Android-Smartphone Nexus One doch ohne WLAN-n

Als eine ungewöhnliche Besonderheit galt bei der Produktvorstellung des Nexus One, dass ein Smartphone mit WLAN-n-Unterstützung angekündigt wurde. Bislang ist es bei Smartphones nur üblich, dass WLAN 802.11 b/g geboten wird. Mittlerweile hat Google die fehlerhaften Angaben unter www.google.com/phone korrigiert.

Das technische Datenblatt auf den Webseiten von HTC zum Nexus One vermerkt ebenfalls lediglich WLAN 802.11 b/g. HTC ist der Hersteller des von Google in Auftrag gegebenen Geräts.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...
  2. 49,97€ (Bestpreis!)
  3. mit Gutschein: SUPERDEALS (u. a. HP Windows Mixed Reality Headset VR1000-100nn für 295,20€ statt...
  4. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)

Pinata 12. Jan 2010

Seit wann schaltet jemand das hirn ein beim tippen? Ich spar mir das immer ;)

Experte 12. Jan 2010

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Android-App-spionierte-Bank-Logins-aus-901768.html

ldap 11. Jan 2010

Würde ich aber auch sagen.

MESH 11. Jan 2010

der sitzt sicher bei youtube und schaut bissel: http://www.youtube.com/watch?v...

m4nu 11. Jan 2010

/fixed


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /