Abo
  • Services:

Xbox Live erscheint angeblich für Windows Mobile

Microsoft soll Unterwegsversion von Xbox Live planen

Über einen Dienst namens "Xbox Live Games" will Microsoft nach Meldung von US-Medien Spiele auf mobilen Endgeräten vermarkten. Allerdings nicht auf allen - nur solche sollen den Dienst im Angebot haben, die Windows Mobile verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Xbox Live erscheint angeblich für Windows Mobile

Mit einer klaren Strategie für mobiles Gaming tut sich Microsoft schwer: Mal gibt es den halbherzigen Versuch, den iPod-Konkurrenten Zune HD als Spieleplattform zu etablieren. Dann wieder spricht Shane Kim, zuständig für Strategie und Business Development insbesondere bei der Abteilung Interactive Entertainment, vage über Handheldversionen der Xbox. Nun berichtet Kotaku.com, dass Microsoft in Präsentationen einen Dienst namens "Xbox Live Games" ankündigt.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Dabei handelt es sich um eine Erweiterung des Onlinedienstes Xbox Live, der seinen Fokus auf der Konsole 360 hat und in angepasster Form unter dem Titel Games for Windows Live auch für Windows-PCs verfügbar ist - beide Dienste sind eng verbunden.

Nach aktuellem Stand soll Xbox Live Games nur für Geräte verfügbar sein, die das Betriebssystem Windows Mobile verwenden - Benutzer eines iPhones, von Nokia- oder Android-Smartphones hätten demzufolge keinen Zugriff darauf. Offiziell bestätigt hat Microsoft seine Pläne noch nicht, Informationen zu Terminen liegen ebenfalls noch nicht vor. Eine gute Gelegenheit, Xbox Live Games anzubieten, wäre die Einführung von Windows Mobile 7, das voraussichtlich Ende 2010 erscheint.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

derKlaus 12. Jan 2010

... ist der Name Xbox Live für Windows Mobile etwas ungklücklich gewählt und es ist eher...

_._ 11. Jan 2010

In der 360 werkelt ein modifizierter Windows 2000 Kernel... soviel zum Thema "neues OS...


Folgen Sie uns
       


Rebble Pebble - Test

Pünktlich zur Abschaltung der Pebble-Server hat das Rebble-Projekt seine Alternative gestartet. Der Rebble-Server bringt Funktionen wie den Appstore und die Wetteranzeige in der Timeline zurück. Ganz perfekt ist der Ersatz aber noch nicht.

Rebble Pebble - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
    Sky Ticket mit TV Stick im Test
    Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

    Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
    3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

      •  /