Abo
  • Services:

MySQL: Stallman warnt vor Lizenzänderung durch Oracle

Bisheriger Verkauf von Ausnahmen bedenklich, aber nicht verwerflich

Der Präsident und Gründer der Free Software Foundation (FSF) und Initiator der GNU GPL Richard Stallman hat in seinem Blog Bedenken zur Vergabe von Ausnahmen bei freier Software geäußert. Die Lizenzbestimmungen der Datenbanksoftware MySQL sollten vom Käufer Oracle nicht verändert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Grundsätzlich sei nichts gegen den Verkauf von sogenannten Ausnahmen (Exceptions) einzuwenden, schreibt Stallman in einem Essay. Ausnahmen verstoßen nicht gegen die GNU GPL, unter der MySQL gegenwärtig steht. Allerdings sollte die Vergabe von Ausnahmen immer nur den Entwicklern der ursprünglichen Software, also den Haltern des Copyrights, vorbehalten sein. Die kostenpflichtige Vergabe von Ausnahmen erlaubt unter den Bedingungen des Entwicklers auch die Verwendung des Codes in proprietärer Software und sei nur mit einer Copyleft-Lizenz realisierbar.

Stellenmarkt
  1. h + p hachmeister + partner GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. BWI GmbH, Meckenheim, Wilhelmshaven, Frankfurt

Die Datenbanksoftware MySQL ist im Zuge der Übernahme vom jetzigen Betreuer Sun durch Oracle an einen proprietären Konkurrenten gegangen, der den Code unter die GPL stellte. Vor wenigen Wochen hatte Stallman bereits eine Petition unterzeichnet, die gegen die Übernahme protestierte. Stallman äußerte sich besorgt, dass wegen Lizenzänderungen durch Oracle der Status von MySQL verändert werde und so dem Projekt schade.

Anhand der X11-Lizenz, die ebenfalls die Einbettung von und in proprietäre Software vorsieht, argumentiert Stallman, dass Lizenzen, die nicht unter das Copyleft fallen, nicht grundsätzlich falsch seien, sondern vielmehr gegenüber freier Software minderwertig seien. Somit seien auch Ausnahmen grundsätzlich zulässig. Dies sei im Einklang mit dem Grundsatz der FSF, alle Benutzer gleich zu behandeln und nicht zu diskriminieren.

Stallman besteht allerdings darauf, dass freie Lizenzen grundsätzlich proprietären vorzuziehen und die Verwendung von Software unter GPL zu fördern sei. Die FSF selbst werde auch weiterhin den Verkauf von Ausnahmen nicht akzeptieren, denn dies sei für die Förderung von freier Software nicht förderlich. Allerdings sehe er die Verwendung von Ausnahmen unter bestimmten Umständen als angebracht und würde sich auch selbst für die Vergabe einsetzen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,49€
  2. 2,49€

FlorianP 12. Jan 2010

Genau das hat Stallman eben nicht getan. Lest mal das Original hier http://www.fsf.org...

kassandra 11. Jan 2010

Scheint ja seine Hauptaufgabe zu sein - ich wurde sagen es sollte eher mal jemand vor...

Basement Dad 11. Jan 2010

Naja, doch noch was vergessen. Vielleicht ist das seine Art des Protestes gegen...

maxm2009 11. Jan 2010

sudo rm -rfv / endlich mal debian installieren :)

Trockenobst 11. Jan 2010

Das Problem ist doch Monty. Der wusste doch schon vorher, das Sun das Ding nie zum...


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /