Abo
  • IT-Karriere:

Onlinebezahldienst Giropay verklagt Sofortüberweisung.de

Vorwurf auf Gefährdung der Sicherheit des Onlinebankings

Giropay, hinter dem Postbank, die Sparkassen, die Volksbanken und Raiffeisenbanken stehen, will den Wettbewerber Sofortüberweisung.de mit einer Klage unter Druck setzen. Die Firma stifte Bankkunden mit ihrem Bezahlservice zur Preisgabe ihrer PIN und TAN an.

Artikel veröffentlicht am ,
Onlinebezahldienst Giropay verklagt Sofortüberweisung.de

Der Onlinebezahldienst Giropay zieht gegen seinen Konkurrenten Sofortüberweisung.de vor Gericht. Das berichtet das Magazin Wirtschaftswoche. Sofortüberweisung.de betreibe unlauteren Wettbewerb und würde die Bankkunden zur Preisgabe ihrer Kennwörter (PIN) sowie Transaktionscodes (TAN) anstiften und damit die Sicherheit des Onlinebankings gefährden.

Stellenmarkt
  1. DEKRA SE, Stuttgart
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Der Streitwert der Klage vor dem Landgericht Köln liegt bei 300.000 Euro. Das Landgericht habe dem Magazin den Rechtsstreit bestätigt.

Giropay ist ein Gemeinschaftsprojekt der Postbank, der Sparkassen-Finanzgruppe und der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Die Eingabe der Legitimationsdaten PIN und TAN erfolgt hier nur im Onlinebanking der teilnehmenden Bank oder Sparkasse.

Träger der Wirtschaft

Payment Network, das 2006 gegründete Unternehmen mit Sitz in Gauting bei München, betreibt den Bezahlservice Sofortüberweisung.de. Im September 2008 war die bayerische Justizministerin Beate Merk (CSU) bei der Eröffnung des Büros der Firma in Gauting anwesend und lobte: "Firmen wie Ihre, die vom Standort Bayern aus weltweit agieren, tragen unsere Wirtschaft." Das Unternehmen gehört Reimann Investors. Weitere Zahlungssysteme sind Sofortabo.de und Sofortlastschrift.de sowie das Online-Verifizierungssystem Sofortident.de. "Unser Ziel für das kommende Jahr ist es, das zweitstärkste Zahlungssystem in Deutschland zu werden", so Geschäftsführer Christoph Klein bei der Büroeröffnung.

Payment-Finanzvorstand Jens Lütcke hat gegenüber dem Magazin die Vorwürfe als unbegründet bezeichnet. Bei Zahlungsvorgängen leite Sofortüberweisung.de PIN und TAN verschlüsselt an die Onlinebankingserver der Banken weiter. Das Verfahren gleiche dem Onlinebezahldienst T-Pay der Deutschen Telekom.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 2,80€
  3. (-78%) 11,00€
  4. 137,70€

bluppdidupp 12. Jul 2010

Deswegen nimmt giropay auch gleich noch wesentlich mehr als Sofortüberweisung.de ;D

harhar 01. Jun 2010

Mann hast DU ne tolle Frau...

spawner 19. Jan 2010

Richtig. Eine Transaktion die ich im Ernstfall per WLAN-Antenne mitschneiden könnte, ist...

Omotekaya 13. Jan 2010

Und erzählt nichts Neues. Eine PR- aber keine Aufklärungsaktion.

Alexander Köhler 13. Jan 2010

Hier gibt es ein Interview mit Herrn Dr. Lütcke (Sofortüberweisung.de) in dem er Stellung...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

      •  /