Abo
  • Services:
Anzeige

Warum alle immer wieder gerne auf Apple hereinfallen

Ein Interview mit dem Social-Media-Experten Jo Wedenigg

Das neue Tablet ist noch gar nicht präsentiert, da reden schon alle davon. Ein Social-Media-Experte entlarvt die Taktik aus gezielten Lecks und viralem Schweigen.

Zeit Online: Alle Welt spekuliert seit Tagen über das neue Tablet, den Apple womöglich Ende des Monats präsentieren wird. Liegt das allein an dem neuen Produkt oder gibt es noch andere Gründe für das gesteigerte Interesse?

Jo Wedenigg: Einen Tablet-PC kann ja im Grunde jeder produzieren, und es sind ja auch schon jede Menge dieser Geräte auf dem Markt. Wenn Apple jetzt mit einer Innovation auf den Markt kommt, dann sagt das Unternehmen aber oft auch sehr genau, wozu man das Produkt überhaupt braucht, welche Lücke es schließen wird. Apple hat wohl im Vorfeld auch bereits mit vielen Medienunternehmen gesprochen, welche speziellen Inhalte man mit dem Tablet verknüpfen kann. Deshalb wachsen die Erwartungen.

Anzeige

Zeit Online: Dennoch fällt auf, dass Apples Produktkampagnen anders ablaufen als die der Konkurrenz. Wie schafft es Apple, dass man auf ein neues Gerät plötzlich mit so viel Spannung wartet?

Wedenigg: Apple macht eigentlich gar keine Kampagne - und das ist der Trick: Indem man die Informationen im Vorfeld künstlich verknappt, heizt man die Spekulationen nur umso mehr an. Apple gibt zu Produkten selbst immer unterdurchschnittlich wenige Informationen heraus. Dafür lässt Apple aber zum Beispiel gezielt Informationen darüber nach außen, welche Entwicklungen und Patente man sich gerade hat schützen lassen. Die Community macht sich daraus ihren eigenen Reim und fängt an, wild zu spekulieren. Man packt die Blogger sozusagen bei ihrem Ego, doch selbst herauszufinden, was als Nächstes kommt.

Zeit Online: Wie gelangen denn dann überhaupt Informationen nach draußen?

Wedenigg: Zum Beispiel, indem einer der Mitarbeiter in einem Gespräch mit einer Zeitung im Nebensatz eine Information fallenlässt und darauf baut, dass das Medium das schon aufgreifen wird. So hat etwa der ehemalige Marketingmitarbeiter John Martellaro gerade erzählt, dass er von einem Vorgesetzten gebeten wurde, ein paar gezielte Leaks zu platzieren. Das läuft übrigens immer über das Telefon, schriftliche Beweise gibt es nicht. So kann Apple im Zweifel immer dementieren.

Zeit Online: Ist das für Apple nicht schädlich, wenn ein ehemaliger Marketingmanger jetzt verrät, wie die Öffentlichkeit bewusst manipuliert wird?

Wedenigg: Viele ahnen das schon lange. Das Faszinierende an der Apple-Strategie ist ja, dass es den Leuten Spaß macht so. Die Blogger machen das ja aus eigenem Ansporn, jeder will recht haben mit seinen Spekulationen. Anders wäre es, wenn Apple sich die Informanten kaufen würde. Aber der Konzern ist im Gegenteil sehr offen, man lässt die Medien gewähren. Nur wenn die Community extremen Unsinn verzapft, greift die PR-Abteilung ein.

Warum alle immer wieder gerne auf Apple hereinfallen 

eye home zur Startseite
Maxbrandts 18. Jan 2013

Nun mal ganz sachte. Mit welchem Rechner komme ich besser im Internet zurecht? Einfache...

Julian Arschzange 21. Dez 2010

Gibt es nicht das Sprichwort "Dumm wie Dackedidi"?

inw 11. Sep 2010

http://www.zdnet.com/blog/projectfailures/why-i-love-windows-7-hate-linux-and-think-the...

OSKing 20. Jan 2010

tja...alle Betriebssysteme haben etwas für sich...ich bin Programmierer und hab mit...

oni 13. Jan 2010

RAM geht auch beim Mac. Beim iMac braucht man eben SODIMMs, durch seinen kompakten...


Media-Planet.org / 29. Jan 2010

Medienecho, Apple und iPad

Kanzlerblog / 12. Jan 2010



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Keller & Kalmbach GmbH, Unterschleißheim bei München
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Garching
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. Continum AG, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 13,99€
  3. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  2. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  3. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  4. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  5. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  6. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  7. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  8. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  9. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  10. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Messenger Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

  1. Re: Warum sollte das auch anders sein?

    crazypsycho | 14:48

  2. Re: Multipalyer über Xbox Live

    IsMaWurscht | 14:47

  3. Re: Trotz gesteigerter Qualität fehlen mir noch...

    berritorre | 14:47

  4. Und wie viele Inhalte waren wirklich zu beanstanden?

    mnementh | 14:47

  5. Re: Das wird ein Spaß

    crazypsycho | 14:45


  1. 14:47

  2. 13:05

  3. 12:56

  4. 12:05

  5. 12:04

  6. 11:52

  7. 11:44

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel