• IT-Karriere:
  • Services:

768-Bit-RSA von Wissenschaftlern geknackt

Schlüssel durch Faktorisierung offengelegt

Einer Gruppe internationaler Wissenschaftler ist es gelungen, eine RSA-Veschlüsselung mit 768 Bit zu knacken. Dazu setzten sie mehrere hundert Rechner ein, die zum Teil jahrelang rechneten. RSA-Schlüssel mit 1.024 Bit gelten zwar noch als sicher, die Wissenschaftler raten aber, schon heute auf RSA mit 2.048 Bit zu setzen.

Artikel veröffentlicht am ,

In einem Dokument hat die internationale Forschergruppe Details zu dem Verfahren veröffentlicht. Insgesamt 80 Rechner benötigten ein halbes Jahr, um zunächst geeignete Polynome auszuwählen. Die daraus resultierenden Tabellen beanspruchten etwa 5 TByte Speicherplatz. Im zweiten Schritt wurden die gefundenen Zahlen kombiniert und aussortiert, was wiederum zwei Jahre auf hunderten Rechnern in Anspruch nahm. Umgerechnet betrug dabei die benötigte Prozessorleistung 1.500 Jahre auf einem Kern eines Opteron-Prozessors mit 2,2 GHz.

Stellenmarkt
  1. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  2. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main

Im vorletzten Schritt übertrugen die Wissenschaftler die aussortierten Zahlen in eine Matrix, was wenige Wochen auf einigen Rechnerkernen benötigte. Um aus der Matrix einen geeigneten Schlüssel zu generieren, war dann weniger als ein Tag notwendig.

Die letzte Entschlüsselung des RSA-Kryptosystems mit 512-Bit-Stärke wurde vor weniger als zehn Jahren gemeldet, so die Wissenschaftler, also sei es durchaus denkbar, dass die 1.024-Bit-Verschlüsselung auf Grund der immer weiter steigenden Rechnerleistung in den kommenden drei bis vier Jahren ebenfalls geknackt werde. Sie empfehlen, bereits heute auf die 2.048-Bit Verschlüsselung umzusteigen.

RSA-Verschlüsselungen kommen in verschiedenen Stärken unter anderem in X.509-Zertifikaten im Internet und in der Telefonie vor sowie in den Übertragungsprotokollen IPSec und TLS oder in den Verschlüsselungen PGP und S/MIME.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...
  3. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...

na toll 07. Apr 2010

bei 1.024 Bit ist beim meinen Embedded gerät schluss Jeder Schlüssel den ich mit mehr...

mmm123 13. Jan 2010

Hahaaaa... wird nur noch getoppt von dem guten, alten Schulhof-Geplänkel (wenn man der...

Hagen Schramm 11. Jan 2010

Der Weltklimagipfel war komplett für die Tonne. Im Namen der Wissenschaft ist...

co-2 11. Jan 2010

OK dann nehme ich mir vr für 2010 mein CO2 verbrauch zu verdoppeln (damit du das dann 3...

pongpingdelü 10. Jan 2010

http://de.wikipedia.org/wiki/Exponentielles_Wachstum


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020

Ds Spiel soll für alle aktuellen Plattformen im November 2020 erscheinen.

Cyberpunk 2077 - Trailer Juni 2020 Video aufrufen
Bauen: Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg
Bauen
Ein Hochhaus aus Holz für Hamburg

Die weltweite Zementherstellung stößt jährlich mehr CO2 aus als der Luftverkehr. Ein nachwachsender Rohstoff soll Bauen umweltfreundlicher machen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Transformation Söder will E-Auto-Gutschein beim Kauf von Verbrennern
  2. Kohlendioxidabscheidung Norwegen fördert Klimaschutzprojekt mit 1,5 Milliarden Euro
  3. Rohstoffe Kobalt-Kleinbergbau im Kongo soll besser werden

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /