Abo
  • Services:

Splashtop 2.0 - Schnellstartsystem fürs BIOS mit UMTS

DeviceVMs Schnellstart-Linux wird personalisierbar

DeviceVM hat sein Schnellstart-Linux Splashtop in der Version 2.0 vorgestellt. Das System ist ins BIOS eingebettet und soll wenige Sekunden nach dem Einschalten bereitstehen. In der neuen Version wartet Splashtop unter anderem mit UMTS- und Touch-Unterstützung auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Splashtop 2.0 - Schnellstartsystem fürs BIOS mit UMTS

Die Ankündigung von DeviceVM folgt der Vorstellung von Lenovos Ideapad S10-3t, das mit Quickstart als Erstes eine Implementierung von Splashtop 2.0 mitbringt. Die erste Splashtop-Generation wurde laut DeviceVM in rund 30 Millionen Geräten ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. ADAC Ostwestfalen-Lippe e.V., Bielefeld
  2. Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

Slapshtop 2.0 wartet mit einem überarbeiteten Userinterface auf, das sich Benutzer nach ihren Wünschen gestalten können. Darüber hinaus hat die neue Version UMTS-Unterstützung, so dass Nutzer darüber direkt ins Internet gehen können, ohne das Hauptbetriebssystem ihres Rechners zu booten. Dazu bringt Splashtop 2.0 Treiber für 3G-Chips von Ericsson, Hojy, Huawei, Option, Qualcomm und ZTE mit.

Auch die Startgeschwindigkeit von Splashtop will DeviceVM verbessert haben. Nach dem Starten zeigt das System einen sogenannten Smart Start Screen, der über ein neu designtes Application-Dock verfügt. Daraus können lokale Applikationen ebenso gestartet werden wie Webapplikationen. Dank Touch-Unterstützung kann die Applikation direkt angetippt werden.

Das Aussehen des Systems kann mit einem neuen Wizard per Drag-and-Drop sowie mit Themes angepasst werden. Applikationen und Themes können zudem in sogenannten Personalized Packages zusammengefasst werden.

Neu ist die Instant Search, die direkt auf die Suchmaschinen von Yahoo, Baidu in China und Yandex in Russland zurückgreift. Die Navigation durch besuchte Websites erlaubt Splashtop über Thumbnails.

Splashtop bringt neben einem Browser auf Basis von Firefox einen Musikplayer, einen Fotomanager, Skype und einen Instant-Messenger für ICQ, MSN, Yahoo, AIM und QQ mit.

Splashtop 2.0 ist ab sofort verfügbar und soll künftig unter anderem auf Notebooks und Netbooks von Asus, Acer, HP, Lenovo und LG zum Einsatz kommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 225€
  2. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

chris109 10. Jan 2010

Es macht immer dann Sinn, wenn man schnell mal was nachsehen oder erledigen will und dazu...

cdjm 10. Jan 2010

Ähm. Du weisst schon, dass ich von den Entwicklungen 2009 und den Auswirkungen 2010...

Meckerer 08. Jan 2010

Technisch sollte das keine Hürde sein, bleibt die Frage ob der Hersteller sich so einen...

Wesen 08. Jan 2010

Ich denke ihr wolltet Splashtop nicht Slapshtop schreiben.

NöNö 08. Jan 2010

Ack. Habe das Gleiche getan. Dennoch wärs cool, wenns ein Update auf 2.0 gäbe...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
    TES Blades im Test
    Tolles Tamriel trollt

    In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
    2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

      •  /