Abo
  • Services:

Nvidia mit Tegra für Tablets mit Dual-Core - aber kein Fermi

Laut Huang entwickeln zahlreiche Hersteller, darunter Asus, Compal, MSI und Quanta, derzeit Tablets auf Basis des Tegra. Konkrete Produktankündigungen oder gar Preise nannte Nvidias CEO nicht.

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. M-net Telekommunikations GmbH, München

Neben den Tablets soll der Tegra auch in Automobilelektronik seinen Platz finden. Matthias Halliger von Audi führte als Beispiel dafür ein Navigationssystem mit den Daten von Google Maps vor. Das Gerät konnte in wenigen Sekunden Routen berechnen oder auch Orte von Interesse (POI) per Google abrufen. Jen-Hsun Huang wünschte nämlich, bei der Darstellung der Gegend um Ingolstadt spontan eine Schweinshaxe zu verspeisen, wozu das nächstgelegene und möglichst typisch deutsche Restaurant gesucht werden musste.

Um die Entwicklung von weiteren Tegra-Geräten zu fördern, will Nvidia demnächst auch ein Entwicklerkit anbieten, das man ohne aufwendige Registrierung auf der Nvidia-Webseite bestellen kann. Das Gerät mit seinem Acrylgehäuse und hinten offener Platine erinnert ein wenig an die Elektronikbaukästen für Jugendliche - und genau mit solchen Kits haben auch viele der heutigen IT-Vordenker ihre Karrieren begonnen.

Der von Journalisten und Analysten erwartete Fermi wurde von Huang bei der Pressekonferenz nicht gezeigt. Auch Analyst Jon Peddie von JPR hatte im Vorfeld Golem.de gesagt: "Wo wenn nicht hier sollten sie den zeigen?" Er wurde, wie so viele, enttäuscht. Zwar erklärte Huang, die Serienproduktion sei aufgenommen. Zeigen will Nvidia die neue Architektur mit Demos, die über das DirectX-11-SDK hinausgehen, aber nur an seinem Stand oder in noch ausstehenden Einzelterminen.

Getreu seiner neuen Hackfleischtaktik war der Fermi aber schon mit einer seriennahen Grafikkarte am Rande der CES auf der Sonderveranstaltung "Digital Experience" zu sehen. Bilder davon finden sich bei Legitreviews. Laut den Angaben dieser Seite lief auf dem System das DirectX-11-Demo "Heaven" mit der Unigine.

 Nvidia mit Tegra für Tablets mit Dual-Core - aber kein Fermi
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

nvisionär 09. Jan 2010

Es wird schwer sein sich gegen den Giganten Intel durchzusetzen, der den Markt mit seinen...

Bastler 08. Jan 2010

eben auf der Nvidia Webseite gefunden: "The Tegra developer kits are currently priced...


Folgen Sie uns
       


Vampyr - Fazit

Vampyr überzeugt uns relativ schnell im Test. Nach einer Weile flacht die Blutsaugerei aber wegen langweiliger Gespräche und Probleme mit der Kameraführung ab.

Vampyr - Fazit Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /