Arc Keyboard von Microsoft

Funktastatur mit kurvigem Design

Passend zu seiner Arc Mouse bringt Microsoft nun auch eine passende Tastatur auf den Markt. Das Arc Keyboad kommt in schlankem, kurvigem Design daher.

Artikel veröffentlicht am ,
Arc Keyboard von Microsoft

Das geschwungen designte Arc Keyboard verfügt über eine Batteriestandsanzeige und lässt sich mit der Tastenkombination Funktion + Escape aus- und einschalten.

Stellenmarkt
  1. IT - Sicherheitsbeauftrager (m/w/d)
    Interflex, Stuttgart
  2. Senior Problemmanager Automotive - Infotainment / Connectivity (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH München, München
Detailsuche

Die Anbindung an den Rechner erfolgt per Funk im Bereich von 2,4 GHz, wozu Microsoft einen kleinen Nano-Transceiver (31,8 x 16,3 x 38 mm) beilegt. Dieser kann im PC oder Notebook verbleiben oder unterwegs in der Tastatur verstaut werden. Die Reichweite der Verbindung gibt Microsoft mit 10 Metern an.

Microsofts neue Tastatur misst 311 x 53,8 mm und soll ab 10. Februar 2010 für 49,99 Euro im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


femto 30. Jan 2010

@lulula: Mich würde interessieren welche Tastatur du meinst!

el 11. Jan 2010

entweder habe ich einen Knick in der Optik oder aber die Abmessungen stimmen nicht...

H4ndy 10. Jan 2010

Mir geht das bei MS aber auch auf den Keks. Hab zum Glück schon ne Tastatur von Cherry...

gnomefresser 10. Jan 2010

Was ist der Unterschied zu der hier? http://www.amazon.de/Cherry-Multimedia-Tastatur...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cloudgaming-Dienst
Google schließt Stadia

Google steigt aus dem Cloud-Gaming-Geschäft aus und stellt seinen Dienst Stadia ein. Kunden erhalten ihr Geld zurück.

Cloudgaming-Dienst: Google schließt Stadia
Artikel
  1. Axel-Springer-Chef: Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor
    Axel-Springer-Chef
    Döpfner schlug Musk den Kauf von Twitter vor

    "Das wird lustig": Wenige Tage vor seinem Einstieg bei Twitter erhielt Elon Musk eine interessante Nachricht von Axel-Springer-Chef Döpfner.

  2. iPhone: Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein
    iPhone
    Microsoft stellt Swiftkey für iOS ein

    Wer Microsofts Tastatur-App auf seinem iPhone installiert hat, kann sie auch nach dem Stichtag weiterverwenden.

  3. Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8: Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen
    Flexpoint, Bfloat16, TensorFloat32, FP8
    Dank KI zu neuen Gleitkommazahlen

    Die Dominanz der KI-Forschung bringt die Gleitkommazahlen erstmals seit Jahrzehnten wieder durcheinander. Darauf muss auch die Hardware-Industrie reagieren.
    Von Sebastian Grüner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek nur noch heute • Xbox Series S + FIFA 23 259€ • MindStar (Mega Fastro SSD 1TB 69€, KF DDR5-6000 32GB Kit 229€) • PCGH-Ratgeber-PC 3000€ Radeon Edition 2.500€ • Alternate (Be Quiet Tower-Gehäuse 89,90€) • PS5-Controller GoW Ragnarök Limited Edition vorbestellbar [Werbung]
    •  /