Abo
  • Services:

Intel Wireless Display verbindet Notebook und TV per WLAN

Netgear stellt passenden Fernsehadapter Push2TV vor

Mit Wireless Display hat Intel auf der CES eine neue Technik zur drahtlosen Anbindung von Displays und Fernsehern ans Notebook vorgestellt. Ein erstes Gerät auf Basis der Technik kommt von Netgear.

Artikel veröffentlicht am ,
Intel Wireless Display verbindet Notebook und TV per WLAN

Mit Intels Wireless Display sollen Nutzer künftig Fotos und Videos von ihrem Notebook auf ein externes Display oder einen Fernseher streamen können. Erste Notebooks mit der auf WLAN basierenden Technik Wireless Display sollen ab 17. Januar 2010 von Dell, Sony und Toshiba angeboten werden, ein dazu passender TV-Adapter kommt von Netgear.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren

Intel bietet Wireless Display nur in Kombination mit seinen aktuellen Core-Prozessoren an und nennt explizit die Modelle i7-620M, i5-540M, i5-520M, i5-430M, i3-350M und i5-330M sowie einen Intel-HM57-, -HM55-, -QM57- oder -QS57-Chipsatz als Voraussetzung. Zudem wird Windows 7 benötigt.

Wireless Display überträgt die Bildausgabe per WLAN in Echtzeit auf Geräte wie Netgears Push2TV (PTV1000), die an einen Fernseher angeschlossen werden. Die Verbindung wird über Intels My WiFi hergestellt, was für eine schnelle direkte Verbindung zwischen den Geräten sorgen soll. Der Netzwerk-Overhead soll dabei um 50 Prozent reduziert werden.

Der Anschluss an den Fernseher erfolgt per HDMI oder Composite.

Netgear will seinen Wireless-Display-Adapter Push2TV (PTV1000) im Laufe des Monats in den USA über Best Buy zum Preis von 99,99 US-Dollar verkaufen.



Anzeige
Hardware-Angebote

flauschi 21. Sep 2010

wie wärs wenn du einfach einen minipci auf pci adapter nimmst^^ gibts in jedem obi :)

Flubber 08. Jan 2010

Welcher Receiver ausser der Dream und der Coolstream kann das bitte noch? Ich suche...

bövökiv 08. Jan 2010

ich interessiere mich brennend für eine möglichkeit, meinen laptop per wlan mit...

hae 08. Jan 2010

Bidirektional? du hast also an deinem tv bildausgänge, die es erlauben das bild woanders...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /