Abo
  • Services:

Olympus mit frostsicherer Kompaktkamera

Neue frost-, stoß- und wasserdichte Kamera von Olympus

Olympus hat mit der µ Tough-3000 eine neue Allwetterkamera vorgestellt, die bis zu drei Meter wasserdicht und bis minus 10 Grad Celsius frostsicher ist. Außerdem kann sie ohne Schaden zu nehmen aus 1,5 Metern Höhe zu Boden fallen.

Artikel veröffentlicht am ,
Olympus mit frostsicherer Kompaktkamera

Die Olympus µ Tough-3000 ist mit einem 1/2,33 Zoll großen CCD-Sensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 12 Megapixeln erzielt und Videos mit 720p im MPEG-4-Format aufnehmen kann. Das innen liegende 3,6fach-Zoomobjektiv deckt Brennweiten von 28 bis 105 mm (Kleinbild) bei F3,5 und 5,1 ab. Beim Bildstabilisator setzt das Unternehmen nicht auf bewegliche Linsenelemente, sondern auf einen beweglich aufgehängten Bildsensor.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die Autofokusfunktion kann so eingestellt werden, dass sie ein einmal markiertes Objekt scharf hält, auch wenn es sich bewegt, bevor der Auslöser durchgedrückt wurde. Das rückwärtige Display arbeitet mit 2,7 Zoll großer Diagonale und einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten.

Die bei vielen Kameras üblichen Gesichtserkennungsfunktionen und eine Gesichtsretusche sind auch in der wetterfesten Olympus-Kamera enthalten. Dazu kommen eine automatische Motivprogrammwahl und ein Fotomanager, mit dem schon in der Kamera Fotos nach Personen und Ereignissen sortiert und zu Diashows zusammengestellt werden können. Über ein HDMI-Kabel können an die Kamera Fernseher und Projektoren angeschlossen werden.

Die Olympus µ Tough-8000 wird mit SD-(HC-)Karten bestückt und verfügt über einen internen Speicher von 1 GByte. Das Gehäuse misst 95,9 x 65 x 23,4 mm und wiegt 160 Gramm. Die Kamera soll ab Ende Januar 2010 für rund 220 Euro in den Handel kommen.

Darüber hinaus hat Olympus eine Reihe weiterer Kompaktkameras vorgestellt, die aber nicht gegen harsche Umwelteinflüsse geschützt sind. Die µ-5010, µ-7030, µ- 7040 und µ-9010 erreichen eine Auflösung von 14 Megapixeln (1/2,33 Zoll) und unterscheiden sich vor allem durch ihre Objektive und internen Speicher. Bis auf die µ-7030 nehmen alle Videos mit 720p auf. Die µ-9010 ist mit einem 10fach-Zoom (28 bis 280 mm) ausgestattet, die µ-7040 und die µ-7030 jeweils mit einem 7fach-Zoom (28 bis 196 mm) und die µ-5010 mit einem 5fach-Zoom (26 bis 130 mm).

Die Displays der Geräte sind 2,7 Zoll groß und erreichen eine Auflösung von 230.000 Pixeln. Die in verschiedenen Farben erhältlichen Modelle µ-5010 und µ- 7030 (jeweils 220 Euro), µ-7040 (250 Euro) und µ-9010 (299 Euro) sollen ab Januar beziehungsweise Februar 2010 in den Läden stehen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Storm 12. Jan 2010

Aber kewl ists nur, wenn man vorher nen Köpper mit Cam voraus aus 1,5m Höhe ins -10°C...

Simon221 08. Jan 2010

Nichts -10 grad hält jede cam locker aus völliger mist also !

Amanda B. 08. Jan 2010

Hatte genau den gleichen Gedanken *g*


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
    IMHO
    Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

    Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
    Ein IMHO von Michael Wieczorek

    1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
    2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
    3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

      •  /