Abo
  • Services:
Anzeige
Blu-rays und Fernsehen in 3D starten durch (Update)

Blu-rays und Fernsehen in 3D starten durch (Update)

Kooperationen von Geräteherstellern und Inhalteanbietern

Das 3D-Heimkino ist das bestimmende Thema der CES in Las Vegas. Am Pressetag vor der allgemeinen Eröffnung der Messe versuchten sich LG, Toshiba, Samsung, Panasonic und Sony mit 3D-Ankündigungen zu überbieten. Für die dritte Dimension sind jedoch stets neue Geräte nötig.

Zwar ließen sich die Marktführer bei Fernsehgeräten in den USA nicht zu gemeinsamen Veranstaltungen hinreißen, schon der Ablauf der Pressekonferenzen zeigte jedoch, dass seltene Einigkeit herrscht: Das dreidimensionale Heimkino soll ab 2010 der neue Umsatzbringer für die Unterhaltungselektronik werden. Statt sich zu verdrängen, hielten die Unternehmen in oben genannter Reihenfolge ihre Pressekonferenzen hintereinander ab und überließen es mit Sony dem Blu-ray-Vorreiter und bisher einzigen Anbieter einer 3D-fähigen Konsole, den Schlusspunkt zu setzen.

Anzeige

Schon kurz zuvor hatte aber Panasonics US-Chef Yoshi Yamada auf den Punkt gebracht, warum seine Branche so große Hoffnungen in das 3D-Heimkino setzt. Seinen Angaben zufolge waren von den zehn in US-Kinos erfolgreichsten Filmen des Jahres 2009 vier Titel 3D-Produktionen. Yamada meinte dazu: "Wenn noch irgendjemand irgendwelche Zweifel daran hatte, dass die Konsumenten 3D wollen, dann sind diese Zweifel damit widerlegt."

  • 3ality-Kamera
  • Plasma-Fernseher von Panasonic
  • 3D-Camcorder von Panasonic
  • 3D-Fernseher von Sony
  • Taylor Swift live und als 3D-Übertragung
  • Taylor Swift live und als 3D-Übertragung
  • Yoshi Yamada
3D-Camcorder von Panasonic

Folglich kündigten die Unternehmen dann auch fleißig Blu-ray-Player und Flachbildfernseher mit 3D-Funktionen an. Allen Geräten gemein ist, dass die Panels mindestens 120 Bilder pro Sekunde darstellen können, die dann durch eine Shutterbrille zu 60 Bildern je Auge gemacht werden. Die eleganteren Methoden mit polarisiertem Licht wie RealD und Dolby 3D bleiben bis auf weiteres dem Kino vorbehalten, weil sie aufwendigere Projektoren und Leinwände erfordern.

Nachdem die Blu-ray 3D bereits im Dezember angekündigt worden war, ging es den Unternehmen nun darum, die vollständige Kette von der Produktion bis zur Fernsehausstrahlung zu demonstrieren. Eindrucksvoll gelang das auf Seiten der Hardware Panasonics, das bereits den ersten Schultercamcorder mit zwei Optiken vorführen konnte. Bisher waren meistens 3D-Kameras wie "3ality" von Sony wahre Monster im Format von Geräten für Fernsehstudios.

Panasonics 3D-Camcorder soll rund 3 kg wiegen und ab Herbst 2010 für 21.000 US-Dollar erhältlich sein. Seine Aufnahmen speichert er auf SDHC-Karten.

Blu-rays und Fernsehen in 3D starten durch (Update) 

eye home zur Startseite
xradx 03. Mär 2010

Das ist alles verarsche wie soll das physikalisch funktionieren ??? guckt euch das an...

OldFart 08. Jan 2010

Farbe war auch mal teuer (kam bei uns - es gibt Dinge die sich einfach nie ändern - mit...

klingelt 07. Jan 2010

Mir ist besonders diese Dialektik aufgestoßen... Man will eine neue Technik einführen und...

CyberTim 07. Jan 2010

Theortisch können das bereits heutige Beamer. Die meisten packen 120Hz und wären damit...

mwi 07. Jan 2010

Bin ich eigentlich der einzige, der findet, dass die Kamera bei Bild 3/7 aussieht wie Wall-E?


LG Blog. The playful source for LG Product News / 02. Mär 2010

CES 2010 – Wachstumsstrategie mit Innovationen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Daimler AG, Neu-Ulm
  4. über Nash direct GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 1400 für 151,99€, Ryzen 5 1600 für 198,95€ und Ryzen 7 1700 für 292,99€)
  2. 149,99€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Kosten ...

    bombinho | 20:18

  2. warum kann ich das update nicht laden?

    johnDOE123 | 20:18

  3. Re: Stahl ist doch leichter zu schweißen als Alu...

    matzems | 20:16

  4. Re: Sägefirma verklagt Kunden wegen falscher...

    Bradolan | 20:13

  5. Lustig. Aber Telefonkabel ist super?

    /mecki78 | 20:08


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel